FC Bodman-Ludwigshafen – CFE Independiente Singen

gegen

Spielbericht

Noch keine Minute war das Spiel alt, als nach Zuspiel von Denis Reuthebuch André Eckstein flach ins lange Eck traf und dem Gastgeber einen perfekten Auftakt bescherte.
Doch die Freude währte nicht sehr lange: nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau schalteten die Gäste blitzschnell um. Schüller tauchte alleine vor Torhüter Daniel Hoffmann auf und überwand ihn zum Ausgleich.
Der FC Bodman-Ludwigshafen zeigte sich nur kurz geschockt. Nach 12 Minuten spielte André Eckstein einen Freistoß flach in den Strafraum, wo Yalcin Demir am kurzen Eck verlängerte. Doch der Ball blieb in der Abwehr hängen. In der 19.Minute erlief Yalcin Demir einen langen Ball von Jonas Ehmann, aber sein Heber ging knapp über die Latte. Nur eine Minute später kombinierte der Gastgeber schnell und direkt. Einen Diagonalball von Jonas Ehmann auf den Flügel leitete André Eckstein direkt weiter in den Strafraum, wo Denis Reuthebuch freistehend über den Kasten schoß. In der 38.Minute bewahrte Gästetorhüter Amann mit einer Glanzparade seine Elf vor einem erneuten Rückstand, als er einen Schuß aus der Drehung von André Eckstein reaktionsschnell um den Pfosten drehte. 2 Minuten später fand ein weiter Ball Denis Reuthebuch frei am langen Pfosten, aber seine Hereingabe war zu ungenau für seine lauernden Mitspieler. Eine Minute später setzte Yalcin Demir André Eckstein ein, aber dessen Schuß aufs kurze Eck wehrte der Torhüter ab. Die Gäste meldeten sich kurz vor der Pause nochmals in der Offensive mit einem abgefälschten Schuß, den Torhüter Daniel Hoffmann zur Ecke ablenkte. Vor der Pause gab es nochmals das Duell André Eckstein gegen Torhüter Amann. Wieder blieb Letzterer Sieger, als er einen Schlenzer von der Strafraumgrenze um den Pfosten lenkte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte Yalcin Demir die Riesenchance zum zweiten Treffer für den FC Bodman-Ludwigshafen, als er nach Paß von Jonas Ehmann alleine auf den Torhüter zulief, aber nur das Außennetz traf.
Das Festival der vergebenen Chancen des FC Bodman-Ludwigshafen ging auch nach der Pause weiter: in der 49.Minute klärte nach Hereingabe von Yalcin Demir Coneth im Fünfmeterraum gerade noch vor dem einschußbereiten André Eckstein. Gleich eine Doppelchance sahen die Zuschauer in der 56.Minute: zunächst versuchte Yalcin Demir im Strafraum trotz freier Schußbahn einen Querpaß und als der Ball nochmals in den Strafraum kam, verfehlte ein Kopfball des gleichen Spielers knapp das Tor. Der FC Bodman-Ludwighafen blieb drückend überlegen, wurde vor dem Tor aber zunehmend nervöser. In der 64.Minute zeigte Torhüter Amann seine einzige Unsicherheit,a ls er eine Flanke nicht festhalten konnte. Doch Denis Reuthebuch brachte den Ball nicht am Torhüter vorbei. Ein Eigentor verhinderte der starke CFE-Torhüter Amann nach 69.Minuten mit einer Glanzparade, als ein Verteidiger eine Hereingabe von André Eckstein aufs eigene Tor abfälschte. 2 Minuten später überwand nach einem Querpaß von André Eckstein Leo Miedtank endlich den Torhüter, aber diesmal klärte ein Abwehrspieler auf der Linie. Im Gegenzug hatte Independiente Singen seine einzige echte Chance der zweiten Halbzeit, aber Daniel Hoffmann entschärfte den Schuß aufs kurze Eck. Beim nächsten Angriff hatte André Eckstein über den rechten Flügel freie Bahn und der Gastgeber sogar Überzahl vor dem Tor, aber der Querpaß von André Eckstein war zu ungenau und fand keinen Abnehmer. Zum Matchwinner wurde schließlich der eingewechselte Matthias Stolp. Zunächst kam Torhüter Amann noch knapp vor dem neuen Mann an eine Hereingabe von Steffen Keller. Aber gerade mal 5 Minuten im Spiel, brach Matthias Stolp endlich den Bann. Nach Vorarbeit von André Eckstein behielt er alleine vor Torhüter Amann die Nerven. 3 Minuten später lief es umgekehrt: Denis Reuthebuch hatte einen Einwurf erkämpft und schnell ausgeführt. Matthias Stolp spielte den Ball von der Grundlinie flach vors Tor, wo Spielertrainer André Eckstein aus kurzer Distanz verwandelte. Die Gäste wurden nun immer müder und hatten in der Abwehr immer größere Löcher. Eine Minute nach dem 3:1 tauchte erneut Matthias Stolp alleine vor Torhüter Amann auf, aber dieser konnte mit dem Fuß zur Ecke klären. Diesen Eckball köpfte Adrian Schaal knapp über das Tor. In der 85.Minute erlief Niclas Burmeister einen Abschlag von Torhüter Daniel Hoffmann. Sein heber aus spitzem Winkel ging über den Torhüter, aber auch knapp über die Latte. Das wichtige 4:1, durch das dem FC Bodman-Ludwigshafen ein Unentschieden im letzten Spiel zum Wiederaufstieg genügen würde, fiel aber doch noch. Und wieder erzielte es Matthias Stolp. In der 87.Minute hatte André Eckstein erneut den Ball vom rechten Flügel flach vors Tor gespielt. Gegen Niclas Burmeister konnte Torhüter Amann noch parieren, aber Matthias Stolp war im Nachschuß erfolgreich.
Der FC Bodman-Ludwigshafen vergab über 90 Minuten unzählige glasklare Chancen und hätte höher gewinnen müssen. Erst in der Schlußphase fielen die längst fälligen Tore gegen immer müder werdende Gäste. Die sehr faire Partie wurde vom Schiedsrichtergespann ausgezeichnet geleitet.
Tore: 1:0 (1.) Eckstein, 1:1 (9.) Schüller, 2:1 (79.) Stolp, 3:1 (82.) Eckstein, 4:1 (87.) Stolp
Schiedsrichter: Salwik (Überlingen)
Zuschauer: 400

Austragungsort

Sportplatz Ludwigshafen
Am Sportpl. 3, 78351 Bodman-Ludwigshafen, Deutschland

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore
FCBL134
CFE Independiente Singen101

FCBL

13Yalcin Demir 14 Angriff
1Daniel Hoffmann Torhüter
4Christian Künstner Verteidigung
6Ralf Wössner 15 Verteidigung
3Benedikt Mayer Mittelfeld
7Jonas Ehmann Mittelfeld
16Timo Schubert 12 Verteidigung
2Adrian Schaal Mittelfeld
12Steffen Keller 16 Angriff
10Denis Reuthebuch 8 Angriff
11André Eckstein Angriff
15Felix Debis 6 Mittelfeld
8Niclas Burmeister 10 Angriff
14Matthias Stolp 13 Angriff
9Leo Miedtank Angriff