SV Mühlhausen 2 gegen FC Bodman-Ludwigshafen 2

gegen

Spielbericht

Das Spiel begann mit einem frühen Pfostenschuß des Gastgebers. Doch danach lieferten sich beide Teams eine ausgeglichene und von beiden Seiten spielerisch ansprechend geführte Partie. Die Zuschauer sahen kein Kreisliga-B-Gebolze!
In der 13.Minute die erste erwähnenswerte Offensiv-Aktion des FC Bodman-Ludwigshafen. Timo Schubert hatte sich im Mittelfeld durchgetankt und setzte in der Spitze Alexander Weißbrot ein. Dessen Heber aus halbrechter Position ging nur knapp am langen Pfosten vorbei. 3 Minuten später parierte Stefan Thum einen Schuß aus kurzer Distanz des SV Mühlhausen. Danach neutralisierte man sich weitgehend im Mittelfeld, so daß Torszenen selten waren.
4 Minuten vor der Pause ging der FC Bodman-Ludwigshafen aber in Führung. Dem Treffer ging ein sehenswerter Angriff voraus. Luka Stiehm wurde am linken Flügel freigespielt. Seine Hereingabe legte Florian Wildi ab auf Alexander Weißbrot, dessen Schlenzer von der Strafraumgrenze unhaltbar im langen Eck einschlug. Noch vor der Pause hätte Timo Schubert fast nachgelegt, als er nach einem kurz abgewehrten Ball aus 20 Metern abzog und das Tor nur haarscharf verfehlte.
Die 2.Halbzeit begann wie die erste Hälfte: mit einem Aluminium-Treffer des Gastgebers. Der FC Bodman-Ludwighafen agierte nun aber zu passiv. Die Mannschaftsteile standen zu weit auseinander, so daß im Mittelfeld ein großes Loch klaffte. Auch die Zweikampfführung war nicht mehr so konsequent wir vor der Pause. So war es nur eine Frage der Zeit, ehe der Ausgleich fiel. In der 56.Minute war es soweit. Der FC war wieder zu wenig aggressiv und zu weit weg von den Gegnern, so daß Apostoloski im Strafraum völlig frei an den Ball kam und mit einem trockenen Flachschuß ins lange Eck dem Torhüter keine Chance ließ. Und nur drei Minuten später ging der SV Mühlhausen in Führung. Wieder wurde dem Gastgeber das Toreschießen zu einfach gemacht. Julian Trinkner stand frei vor dem Torhüter und traf. Der FC Bodman-Ludwigshafen versuchte zwar, wieder besser ins Spiel zu kommen, aber zwingende Torchancen sprangen nicht mehr heraus. In der 76.Minute musste Torhüter Stefan Thum eine unnötige und ungenaue Rückgabe mit der Hand aufnehmen, um Schlimmeres zu verhindern. Den anschließenden indirekten Freistoß aus 5 Metern lenkte er mit toller Reaktion über die Latte. Doch 4 Minuten später fiel doch das 3:1. Wieder war der FC zu passiv und schaffte es damit nicht, das Solo von Apostoloski zu stoppen, der seinen zweiten Treffer erzielte.
Nach guter erster Halbzeit und nicht unverdienter Führung schaffte es der FC Bodman-Ludwigshafen in der 2.Halbzeit nicht mehr, das Spiel zu kontrollieren und verlor am Ende verdient.
Eine überzeugende Leistung bot der Unparteiische.

Tore: 0:1 (40.) Alexander Weißbrot, 1:1 (55.) Oliver Apostoloski, 2:1 (58.) Julian Trinkner, 3:1 (80.) Oliver Apostoloski
Schiedsrichter: Oliver Teufel

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore
SV Mühlhausen 2033
FC Bodman-Ludwigshafen 2101

FC Bodman-Ludwigshafen 2

14Florian Wildi Mittelfeld
4Sven Weiske Verteidigung
8Pascal Marte Mittelfeld
6Ali Ünsal Mittelfeld
5Jörg Stadtel 2 Mittelfeld
11Chris Koppenhöfer 12 Mittelfeld
1Stefan Thum Torhüter
2Felix Erlenbach 5 Verteidigung
3Robert Bentele Verteidigung
10Timo Schubert Verteidigung
9Alexander Weißbrot Angriff
12Mathias Hahn 11 Mittelfeld
7Luca Stiehm 13 Mittelfeld
13Daniel Trisner 7 Mittelfeld