Höchster Rückrundensieg! 4:0 über den SV Gallmannsweil!

Der FC Bodman-Ludwigshafen begann flott und entschlossen. Kaum eine Minute war gespielt, als der Gäste-Torhüter Christoph Lipiec einen Schuß von Jonas Ehmann gerade noch auf die Latte lenken konnte. In der 5.Minute setzte sich Denis Reuthebuch im Strafraum gegen 2 Mann durch, konnte aber gerade noch abgeblockt werden. In der Folge blieb die Heimelf zwar am Drücker, konnte sich aber kaum Torchancen erspielen. Der SV Gallmannsweil versteckte sich nicht, sondern versuchte immer wieder, bei Kontern Nadelstiche zu setzen. So konnte in der 22.Minute Zakaria Ouamara einen Freistoß ungestört an der Strafraumgrenze annehmen und aus der Drehung abziehen. Doch Torhüter Louis Gieß war im kurzen Eck zur Stelle. Nur 2 Minuten kam der gleiche Spieler nach einer Flanke an den Ball, doch ging dieser knapp am Kasten vorbei. Im Gegenzug sahen die Zuschauer eine schöne Ballstafette zwischen Fabian Schatz, Denis Reuthebuch und Matthias Stolp. Letzterer kam unter Bedrängnis zum Schuß, der aber kein Problem für den Torhüter darstellte. In der 27.Minute schlenzte nach schönem Spielzug Heiko Becker den Ball von der Strafraumgrenze aufs Tor. Von der Unterkante der Latte prallte die Kugel zurück ins Feld. 3 Minuten später gab es indirekten Freistoß für den Gastgeber, nachdem der Gäste-Torhüter einen Rückpaß aufgenommen hatte. Aber der Schuß landete in der Mauer. In der 32.Minute spielte Jonas Ehmann steil auf Matthias Stolp, dessen Hereingabe gerade noch vor Denis Reuthebuch geklärt werden konnte. Die anschließende Ecke konnten die Gäste aus dem Strafraum köpfen und die Volleyabnahme aus 25 Metern von Jonas Ehmann kläre ein Abwehrspieler kurz vor der Linie. Das verdiente 1:0 fiel 5 Minuten vor der Pause durch einen Konter. Einen Freistoß der Gäste konnte der FC Bodman-Ludwigshafen klären. Jochen Brackmeyer spielte den Ball auf den linken Flügel zu Jonas Ehmann. Dieser schlug einen weiten Ball auf die andere Seite zu Denis Reuthebuch. Es folgten Ball-Annahme mit der Brust, 2 Gegenspieler umkurvt und den Ball am Torhüter vorbeigeschoben zum Führungstreffer. Im Gegenzug wäre der Vorsprung aber fast wieder weg gewesen: nach einem langen Ball lief Zakaria Ouamara alleine auf Torhüter Gieß zu. Er schob den Ball am Torhüter, aber auch hauchdünn am langen Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause traf der Gastgeber zum dritten Mal die Latte: Christian Künstner setzte sich am rechten Flügel durch und seine Flanke köpfte Heiko Becker erneut an die Querlatte.

Die erste Torszene nach Seitenwechsel sahen die Zuschauer in der 51.Minute. Jonas Ehmann schickte Christian Künstner steil. Dieser erwischte den Ball gerade noch vor der Torauslinie, doch die Hereingabe konnte die Abwehr in höchster Not klären. 4 Minuten später eine Dreifach-Chance für den FC Bodman-Ludwigshafen: Jonas Ehmann blieb nach einem Solo am Torhüter hängen. Auch Denis Reuthebuch, zu dem der Ball kam, ging es nicht besser. Und schließlich köpfte den Nachschuß von Heiko Becker ein Verteidiger für den geschlagenen Keeper von der Linie. In der 64.Minute konnterte die Heimelf nach einem Ballgewinn blitzschnell. Matthias Stolp zog vom linken Flügel mit dem Ball in die Mitte, scheiterte mit seinem Schuß aufs kurze Eck aber an einer Fußabwehr von Torhüter Lipiec. Die folgende Ecke nahm am langen Eck Matthias Stolp waagrecht in der Luft liegend direkt, aber ein Traumtor verhinderte erneut ein auf der Linie stehender Verteidiger. Auch 5 Minuten später blieb Matthias Stolp das 2:0 verwehrt, als er nach einem Alleingang am kurzen Eck vorbeischoß. Eine Viertelstunde vor dem Ende die Vorentscheidung: Matthias Stolp setzten den Gegner unter Druck und zwang ihn zu einem Fehlpass vor dem eigenen Strafraum. Denis Reuthebuch leitete den Ball weiter auf Jonas Ehmann. Dieser zog am Gegenspieler vorbei Richtung Grundlinie und spielte hart vors Tor, wo ein Verteidiger die Kugel ins eigene Tor beförderte. Nun erlahmte die Gegenwehr der Gäste. Nur 2 Minuten später wurde Fabian Schatz im Strafraum abgeblockt. Der Ball kam zu Christian Künstner, der zurück an die Strafraumgrenze auf Robin Märte spielte. Dessen Schuß schlug unhaltbar im rechten Eck ein. Und weitere 2 Minuten später sogar das 4:0: nach tollem Direktspiel über mehrere Stationen im Strafraum traf Matthias Stolp ins kurze Eck. Die sich lange sehr gut wehrenden Gäste hatten nun Glück, daß die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Bei einem Schuß von Christian Künstner rettete ein Verteidiger auf der Linie ebenso wie nach dem Kopfball von Denis Reuthebuch nach der folgenden Ecke. Am Ende blieb es beim 4:0, das auch in dieser Höhe verdient war. Die Gäste wehrten sich eine Halbzeit sehr gut und mit mutigen Kontern, kamen nach der Pause aber nicht mehr gefährlich vors gegnerische Tor. Eine äußerst faire Partie mit einem souveränen Schiedsrichter.

 

[table id=4 /]