Ungefährdet

Sonntag, 12.10.2014 in Bodman
FC Bodman-Ludwigshafen – FC Öhningen-Gaienhofen II 4:1 (1:1)

Beide Teams begannen das Spiel vorsichtig und so dauerte es eine ganze Weile, ehe die Zuschauer die ersten Torszenen zu sehen bekamen. Die erste gefährliche Torannäherung brachte dann in der 25.Minute gleich die Führung für den FC Bodman-Ludwigshafen. Heiko Becker brachte von halbrechts einen Freistoß in den Strafraum. Der Ball passierte Freund und Feind und landete im langen Eck. Nur eine Minute später ließ Denis Reuthebuch am linken Flügel seinen Gegenspieler stehen, aber seine Hereingabe von der Grundlinie fing der Torhüter vor dem freistehenden Matthias Stolp ab. Dafür wäre erneut nur eine Minute später fast der Ausgleich gefallen: nach 2 unnötigen Ballverlusten des Gastgebers vor dem eigenen Strafraum stand plötzlich Tobias Pieper alleine vor dem Torhüter, traf aber nur den Pfosten. Nach einer guten halben Stunde ein sehenswerter Angriff des FC Bodman-Ludwigshafen: Adrian Schaal spielte Denis Reuthebuch in der Spitze steil an. Dessen Flanke an den langen Pfosten legte Matthias Stolp per Brust ab für den heranstürmenden Heiko Becker. Ein Verteidiger und der Torwart warfen sich in den Schuß aus kurzer Distanz und konnten so Schlimmeres für die Gäste verhindern. In der 34.Minute wieder eine gute Chance für die Gäste: Frank Lindenthal stand nach einer Flanke vom linken Flügel völlig frei am Elfmeterpunkt, traf den Ball aber nicht beim Versuch einer Direktabnahme. 9 Minuten vor der Pause kam wieder Denis Reuthebuch bis zur Grundlinie durch und legte den Ball zurück auf Matthias Stolp. Dessen Schuß wurde abgeblockt und der Nachschuß von Jonas Ehmann ging knapp über den Kasten. Direkt vor der Pause gelang den Gästen etwas überraschend der Ausgleich. Nach einem abgewehrten Eckball kam der Ball nochmals zurück in den Strafraum, wurde leicht abgefälscht und landete beim sträflich frei stehenden Andreas Hingel, der aus kurzer Distanz erfolgreich war.
Aus den Kabinen kam der FC Bodman-Ludwigshafen entschlossen, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Nach nur 2 Minuten spielten sich Denis Reuthebuch und Matthias Stolp per Doppelpaß durch die Defensive. Matthias Stolp lief alleine auf Torhüter Fabian Barten zu, kam an diesem aber nicht vorbei. Und auch 2 Minuten später blieb der Torhüter Sieger, als er einen Freistoß von Matthias Stolp parierte. Eine weitere Minute später war es Denis Reuthebuch, der alleine auf den Torhüter zulief. Sein Schuß aufs lange Eck ging aber deutlich über die Latte. In der 52.Minute fiel schleißlich das hochverdiente 2:1: in der gegnerischen Hälfte eroberte Adrian Schaal den Ball. Matthias Stolp spielte direkt weiter in die Spitze zu Denis Reuthebuch, der diesmal alleine vor Torhüter Barten cool ins kurze Eck schob. 3 Minuten später nochmals eine Schrecksekunde für den FC: eine harmlose Hereingabe wurde gefährlich, weil sich niemand in der Abwehr zuständig fühlte und der Ball durch den ganzen Fünfmeter-Raum hoppelte. Am langen Eck kam schließlich ein Gästespieler an die Kugel, aber der Winkel war zu spitz, so daß er an Torhüter Michael Kaleß nicht vorbei kam. In der 57.Minute die Vorentscheidung: einen Freistoß von Jonas Ehmann köpfte Denis Reuthebuch unhaltbar ins Netz. Und nur 1 weitere Minute später stand es sogar 4:1: Adrian Schaal schickte Matthias Stolp steil, der im Strafraum nur per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst. Nach einer Stunde Spielzeit passte Christian Künstner vom rechten Flügel in den Strafraum, wo Mathias Hahn völlig frei stand, das Leder aber übers Tor schoß. In der Folge tat sich nicht mehr allzuviel. Der FC Bodman-Ludwigshafen mußte nicht mehr tun und die Gäste waren nicht in der Lage, den Sieg nochmals ernsthaft zu gefährden. Nur nach Nachlässigkeiten in der FC-Defensive kam die Elf von der Höri zu Torgelegenheiten. So etwa in der 68.Minute, als ein langer Ball zu kurz abgewehrt wurde und dadurch Christoph Sessler von der Strafraumgrenze zum Schuß kam, aber das Tor knapp verfehlte. Oder in der 81.Minute, als ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld die Gäste zum Kontern einlud. Den Abschluß meisterte aber Torhüter Michael Kaleß. In der Schlußphase scheiterte Jonas Ehmann zweimal an Torhüter Barten, der somit eine höhere Niederlage verhinderte. Zunächst mit einem direkt geschossenen Freistoß und in der 85.Minute nach tollem Flankenwechsel von Heiko Becker aus (zu) spitzem Winkel.
So blieb es beim auch in der Höhe verdienten 4:1-Sieg des FC Bodman-Ludwigshafen, der das klar bessere Team stellte und sich das Leben durch Unkonzentriertheiten in der Defensive und mangelnder Chancenverwertung in Halbzeit 1 selbst schwerer machte als notwendig.
Ein sehr sicherer Leiter des jederzeit fairen Spiels war Schiedsrichter Andreas Hessok.

1 Michael Kaleß
2 Jochen Brackmeyer (63. Robin Märte)
3 Christian Künstner
4 Laurent Burkart
5 Mathias Hahn
6 Daniel Schwager
7 Jonas Ehmann
8 Heiko Becker
9 Adrian Schaal (63. Ramazan Karakas)
10 Denis Reuthebuch
14 Matthias Stolp (73. Felix Lehmann)

Tore: 1:0 (22.) Heiko Becker, 1:1 (44.) Andreas Hingel, 2:1 (52.) Denis Reuthebuch, 3:1 (57.) Denis Reuthebuch, 4:1 (58., Foulelfmeter) Matthias Stolp
Schiedsrichter: Andreas Hessok (Oberteuringen)
Zuschauer: 80