Kantersieg zum Rückrundenstart

Sonntag, 16.11.2014 in Ludwigshafen
FC Bodman-Ludwigshafen – DJK Konstanz 7:0 (1:0)

Von Beginn an lief das Spiel nur auf ein Tor: das der Gäste. Die erste große Chance besaß der FC Bodman-Ludwigshafen in der 6.Minute: Jochen Brackmeyer fing einen Gäste-Angriff ab und passte sofort in die Spitze auf Denis Reuthebuch. Dieser ließ einen Gegenspieler aussteigen und flanke auf den langen Pfosten, wo Matthias Stolp aus kurzer Distanz, aber auch spitzem Winkel knapp vorbeiköpfte. Eine Minute später zog Jonas Ehmann einen Freistoß scharf vors Tor. Der Ball passierte Freund und Feind. Der starke Torhüter Fricke konnte den Ball nur prallen lassen und Denis Reuthebuch staubte zur vermeintlichen Führung ab. Sehr umstritten, daß der Schiedsrichter diesem Treffer wegen Abseits die Anerkennung verweigerte. Nur 2 Minuten später schlug erneut Jonas Ehmann einen Freistoß vors Tor. Diesmal kam Jochen Brackmeyer zum Kopfball, aber Torhüter Fricke verhinderte mit einer Glanzparade das 1:0. Die folgende Ecke brachte Adrian Schaal in den Strafraum und diesmal war der Torhüter gegen den Kopfball von Jörg Sander machtlos. Nach einer Viertelstunde verhinderte der Gäste-Keeper aber erneut einen Gegentreffer, als Denis Reuthebuch eine Flanke von Mathias Hahn aufs Tor köpfte.
Danach reduzierte der FC Bodman-Ludwigshafen ein wenig das Tempo, blieb jederzeit spielbestimmend, wurde gleichzeitig aber auch nachlässig. So spielte in der 29.Minute die Abwehr den Gästen in der eigenen Hälfte den Ball in die Füsse, aber der Schuß aus 20 Metern ging weit über das Gehäuse. Und nur eine Minute später ließ man Marco Jenke ziehen, der aber von halblinks den Kasten ebenfalls deutlich verfehlte.
In der 32.Minute dezimierten sich die Gäste selbst. Kapitän Marc Küchenhoff, der erst kurz zuvor für ein taktisches Foul verwarnt worden war, kam etwa 25 Meter vor dem eigenen Tor mit seiner Grätsche gegen Adrian Schaal viel zu spät und mußte folgerichtig mit gelb/rot den Platz verlassen. Den fälligen Freistoß brachte Jonas Ehmann wieder scharf vors Tor, wieder ließ der Torhüter den Ball prallen, aber aus kurzer Distanz schob Matthias Stolp den Ball am Pfosten vorbei. Die Überlegenheit des Gastgebers wurde noch drückender, aber die Chancenverwertung blieb zunächst mangelhaft. 8 Minuten vor der Pause eroberte Jörg Sander den Ball, setzte zum Lauf über den linken Flügel an, doch bei seiner Flanke stand Denis Reuthebuch knapp im Abseits. Eine Minute später lief Matthias Stolp alleine auf den Torhüter zu, zog aber im direkten Duell den Kürzeren. Weitere 3 Minuten später holte Matthias Stolp den Ball nach einer Flanke von Adrian Schaal toll aus der Luft herunter und passte quer auf Denis Reuthebuch, dessen Schuß von der Strafraumlinie knapp am Pfosten vorbei ging. Auch an der letzten Aktion vor der Pause war Matthias Stolp beteiligt: eine Rückgabe erreichte er knapp vor dem Torhüter und spitzelte den Ball an diesem vorbei, konnte ihn dann aber nicht mehr vor der Torauslinie erreichen. So blieb es nach zahlreichen vergebenen Torchancen beim knappen 1:0 zur Pause.
Nach Wiederbeginn dauerte es aber nur 2 Minuten bis zum 2:0: Ramazan Karakas steckte die Kugel durch auf Denis Reuthebuch, der aus allerdings stark abseitsverdächtiger Position dem Torhüter keine Chance ließ. Überhaupt gab es zahlreiche sehr knappe Abseitssituationen, die für den insgesamt sehr gut leitenden Schiedsrichter alleine (ohne Linienrichter) sehr schwer zu entscheiden waren. Zwangsläufig lag er dabei ab und zu daneben, was aber mal für die eine und mal für die andere Mannschaft Vorteile brachte, so daß es sich wieder ausglich und keineswegs spielentscheidend war. In der 49.Minute legte Matthias Stolp eine Flanke im Strafraum ab auf Adrain Schaal, dessen Schuß vom Torhüter pariert wurde. Den Nachschuß verzog Matthias Stolp, allerdings noch stark bedrängt von einem Abwehrspieler. Die einzige Torchance der Gäste in der 2.Halbzeit hatte Giovanni Ciancio, der auf einmal am rechten Strafraumeck freistand, dessen Gewaltschuß aber von Torhüter Michael Kaleß glänzend entschärft wurde. Es folgte eine kurze Phase, in der beide Teams Fehlpässe aneinander reihten und die Partie sehr zerfahren war. Nach 63 Minuten führte Denis Reuthebuch an der Mittellinie einen Freistoß schnell aus und überrumpelte damit die gegnerische Abwehrreihe. Matthias Stolp lief alleine auf den Torhüter zu und schob den Ball cool ins Eck zum 3:0. Im Anschluß sah ein DJK-Akteur wegen Meckerns die rote Karte, so daß die Gäste mit 2 Mann weniger auf dem Feld standen. Nun ging es Schlag auf Schlag. Einen tollen Angriff in der 69.Minute endete mit dem vierten Treffer: Denis Reuthebuch schickte am rechten Flügel Jonas Ehmann. Dessen Maßflanke verwandelte am langen Eck Ramazan Karakas. Und weitere 2 Minuten später legte Matthias Stolp den Ball von der Grundlinie zurück in den Strafraum, wo Denis Reuthebuch zur Stelle war und ins kurze Eck traf. Nach diesem Treffer gab es eine kurze Unterbrechung, da der DJK-Trainer seine aufgebrachten Akteure an der Seitenlinie versammelte und beruhigte. In der Tat verlief die Partie danach wieder wesentlich weniger hektisch. An der krassen Überlegenheit des FC Bodman-Ludwighafen änderte sich aber nichts. 12 Minuten vor dem Ende nahm Matthias Stolp einen schwierigen Ball technisch anspruchsvoll an und legte zurück auf Heiko Becker, dessen Schuß aber über das Tor ging. Eine Minute später war Matthias Stolp selbst wieder erfolgreich, nachdem ihm Denis Reuthebuch den Ball in die Spitze gespielt hatte. Den Schlußpunkt setzte 2 Minuten vor Schluß nochmals Matthias Stolp mit seinem dritten Treffer. Nach einem schönen Solo war Heiko Becker am Torhüter gescheitert, aber Matthias Stolp staubte ab.
Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und hätte bei konsequenter Chancenverwertung sogar höher ausfallen können.

1 Michael Kaleß
2 Jochen Brackmeyer
3 Mathias Hahn
4 Jörg Sander (53. Felix Lehmann)
6 Daniel Schwager
7 Jonas Ehmann
8 Ramazan Karakas
9 Adrian Schaal (70. Christian Künstner)
10 Denis Reuthebuch (80. Philipp Pfeffer)
11 Heiko Becker
14 Matthias Stolp

Tore: 1:0 (10.) Jörg Sander, 2:0 (47.) Denis Reuthebuch, 3:0 (63.) Matthias Stolp, 4:0 (69.) Ramazan Karakas, 5:0 (71.) Denis Reuthebuch, 6:0 (79.) Matthias Stolp, 7:0 (88.) Matthias Stolp
Schiedsrichter: Alessandro Mac-Nelly (Hilzingen)
Zuschauer: 80