Heimsieg ohne Glanz

Sonntag, 12.04.2015 in Ludwigshafen
FC Bodman-Ludwigshafen – HSK Croatia Singen 4:2 (3:0)

In den ersten 20 Minuten des Spiels tat sich nicht viel. Die Piranhas hatten zwar ein optisches Übergewicht, Torchancen resultierten daraus aber nicht. Bei der ersten Chance erzielte Jonas Ehmann dann aber gleich das 1:0 für die Gastgeber. Einen Freistoss aus 25 Meter halblinker Position zirkelte er wunderbar ins lange Eck. 4 Minuten später erneut ein Freistoss aus fast identischer Position. Diesmal legte Jonas Ehmann den Ball für Denis Reuthebuch auf, den Aufsetzer ins lange Eck konnte Torhüter Gargic aber gerade noch um den Pfosten drehen. Den anschliessenden Eckball konnten die Gäste zwar erst noch klären, der Ball kam aber postwendend in die Gefahrenzone zu Matze Stolp, dessen Schuss der Torhüter noch gut parierte. Den Abpraller erreichte Jochen Brackmeyer, der den Ball in die Mitte zu Denis Reuthebuch spielte, welcher aus 7 Meter zum 2:0 vollendete. In der 33. Minute dann die erste Chance für Croatia Singen. Ein Freistoss aus halbrechter Position kam in der Mitte zu Denis Bulut, dessen Kopfball aus 8 Meter Torhüter Louis Giess über die Latte lenken konnte. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 3:0 für die Gastgeber. Wiederum war es ein Eckball, der über Umwege nochmals zum Ausführenden Adrian Schaal kam, welcher den Ball nochmals lang zu Jonas Ehmann beförderte, der wieder hart in Mitte schoss, wo Matze Stolp aus 3 Metern keine Mühe hatte, ins leere Tor einzuschieben.

In der 2. Halbzeit wollten die Piranhas den Vorsprung nur verwalten und die Gäste aus Singen kamen innerhalb der ersten 10 Minuten zu 3 grossen Chancen. Eine davon war ein Heber an die Unterkante der Latte, von da aus sprang der Ball auf die Linie und den anschliessenden Kopfball parierte Louis Giess ebenfalls auf der Linie. In der 62. Minute war es aber soweit. Ein langer Ball in die Tiefe gelangte halbrechts zu Dennis Winter, der Torhüter Louis Giess keine Chance liess und zum verdienten Anschlusstreffer flach einschob. Die Gäste waren nun mittlerweile komplett im Spiel angekommen und der FC Bodman-Ludwigshafen fand überhaupt nicht mehr ins Spiel. Erst ein schwerer Abwehrfehler der Gäste ermöglichte den Gastgebern das wieder etwas beruhigende 4:1. Ein langer, eigentlich harmloser Ball wurde von einem Abwehrspieler der Gäste völlig unbedrängt in die Mitte zum freistehenden Denis Reuthebuch geköpft, der aus ca. 10 Meter frei vor dem Torhüter cool vollendete. Am Spiel änderte sich aber nichts. Die Gäste stemmten sich gegen die Niederlage und die Piranhas taten in der 2. Halbzeit nicht mehr als nötig. Als Dennis Bulut in der 83. Minute aus halblinker Position das 2:4 markierte, keimte nochmals Hoffnung bei den Gästen auf, allerdings blieb es nach 90. Minuten bei diesem Spielstand. Eine mässige Leistung mit einer an diesem Tag sehr effizienten Chancenausnutzung der Piranhas genügte gegen einen gegenüber der Hinrunde stark formverbesserten Gegner.

1 Louis Gieß
2 Laurent Burkart
3 Christian Künstner
4 Jörg Sander
6 Daniel Schwager
7 Jonas Ehmann
8 Heiko Becker
9 Adrian Schaal (80. Christian Eisenbach)
10 Denis Reuthebuch
12 Jochen Brackmeyer
14 Matthias Stolp

Tore: 1:0 (23.) Jonas Ehmann, 2:0 (27.) Denis Reuthebuch, 3:0 (45.) Matthias Stolp, 3:1 (63.) Dennis Winter, 4:1 (68.) Denis Reuthebuch, 4:2 (83.) Dennis Bulut
Schiedsrichter: Andreas Rudoll (Bitz)
Zuschauer: 100