Ungefährdeter Derby-Sieg

Sonntag, 26.04.2015 in Ludwigshafen
FC Bodman-Ludwigshafen – TSV Stahringen 6:1 (3:1)

Für die erste Strafraumszene sorgte Matthias Stolp, der von der linken Seite in den Strafraum eindrang, dem der Torhüter aber den Ball vom Fuß nahm, ehe er abschließen oder -spielen konnte. Doch schon nach 8 Minuten ging der Gastgeber in Führung: Denis Reuthebuch wurde an der Strafraumgrenze angespielt, ließ kurz auf Matthias Stolp prallen und dieser traf flach ins Eck. 3 Minuten später versuchte es Jonas Ehmann aus etwa 20 Metern direkt, verfehlte das Tor aber knapp. Die nächsten Minuten boten den Zuschauern eine umkämpfte Partie ohne weitere Torchancen. In der 22.Minute erhöhte der Gastgeber auf 2:0 mit einem sehenswerten Treffer: Matthias Stolp ließ am rechten Flügel 2 Gegenspieler stehen und spielte zurück an die Strafraumgrenze zu Sascha Maier. Dieser drehte sich um seinen Gegenspieler und traf via Innenpfosten ins Netz. Nur 4 Minuten später das 3:0: Matthias Stolp fing einen Abschlag ab und leitete die Kugel direkt weiter auf Denis Reuthebuch. Dieser umspielte den Torhüter und schob ein. In der Folge hatten die Gäste immer wieder große Probleme in der Abwehr, vor allem nach Standardsituationen. Unter anderem ging ein Kopfball von Jörg Sander nur knapp unter die Latte. Gegen Ende der Halbzeit ließ der FC Bodman-Ludwigshafen etwas nach und brachte die Gäste besser ins Spiel. Prompt gelang dem TSV Stahringen nach einer Unaufmerksamkeit in der FC-Abwehr der Anschlußtreffer durch Sebastian Drexler.
Die erste Chance nach Seitenwechsel hatte wieder der Gastgeber. Ramazan Karakas steckte durch auf Matthias Stolp, der aber schon zu nahe am Torhüter war, um den Ball an ihm vorbeizubringen. Den Abpraller schnappte sich Adrian Schaal, ließ 2 Gegenspieler stehen und passte von der Grundlinie scharf vors Tor. Doch es gelang der TSV-Abwehr, die Situation zu klären. Die Heimelf blieb am Drücker. Jonas Ehmann traf aus 20 Metern die Latte. Matthias Stolp setzte am Flügel Sascha Maier ein und kam nach dessen Flanke selbst wieder an den Ball, brachte diesen aber nicht aufs Tor. Doch im Gefühl des sicheren Sieges ließ der FC Bodman-Ludwigshafen nun etwas nach. Es schlichen sich Unkonzentriertheiten und schnelle Ballverluste ein, die aber die Gäste kaum zu eigenen gefährlichen Aktionen nutzen konnten. So plätscherte die Partie vor sich hin, ehe der FC in der Schlußphase nochmals Fahrt aufnahm. 9 Minuten vor dem Ende setzte man die Gäste früh unter Druck und erhielt nach der Balleroberung vom sehr souverän leitenden Schiedsrichter einen Freistoß. Diesen flankte Adrian Schaal vors Tor und Steffen Keller köpfte ein. Nur 2 Minuten später ließ Matthias Stolp am rechten Flügel wieder 2 Gegner stehen. Seine Hereingabe von der Grundlinie verwandelte am langen Pfosten Denis Reuthebuch aus kurzer Distanz. Den Schlußpunkt setzte in der Schlußminute nochmals Steffen Keller. Adrian Schaal hatte geflankt und nach zu kurzer Abwehr der Gäste schoß er den Ball unhaltbar unter die Latte.
Ein völlig verdienter Heimsieg in einem sehr fairen Derby, der aber gegen sich gut wehrende Gäste erst in der Endphase so hoch ausfiel.

1 Louis Gieß
2 Jochen Brackmayer
3 Christian Künstner
4 Jörg Sander (55. Steffen Keller)
6 Heiko Becker (68. Robin Märte)
7 Jonas Ehmann
8 Ramazan Karakas
9 Adrian Schaal
10 Denis Reuthebuch
12 Sascha Maier (83. Christian Eisenbach)
14 Matthias Stolp

Tore: 1:0 (8.) Matthias Stolp, 2:0 (22.) Sascha Maier, 3:0 (26.) Denis Reuthebuch, 3:1 (40.) Sebastian Drexler, 4:1 (81.) Steffen Keller, 5:1 (83.) Denis Reuthebuch, 6:1 (89.) Steffen Keller

Schiedsrichter: Domenico Papagno (Kirchen-Hausen)
Zuschauer: 120