MEISTER!!!

Ein Punkt genügte dem FC Bodman-Ludwigshafen zur Meisterschaft und dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Und schon nach wenigen Sekunden war die große Chance zur Führung da…

[three_fourth last=“no“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Sonntag, 31.05.2015 – 15 Uhr[/title][title size=“1″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]FC Bodman-Ludwigshafen – BC Konstanz-Egg 2:1[/title][fusion_text]Ein Punkt genügte dem FC Bodman-Ludwigshafen zur Meisterschaft und dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Und schon nach wenigen Sekunden war die große Chance zur Führung da: Nach einem langen Ball lief Matthias Stolp alleine auf den Torhüter zu, der aber per Fuß zur Ecke abwehren konnte. Nach dem folgenden Eckball kam Robin Märte am langen Pfosten frei zum Schuß, setzte die Kugel aber über die Latte. Die Gäste, die zur sicheren Rettung gewinnen mußten, hatten in der 7.Minute die erste Offensivaktion. Doch ein Freistoß aus guter Position flog deutlich über das FC-Tor. Die Gäste versteckten sich nicht und gingen in der 18.Minute sogar in Führung: die Heimelf war in den Zweikämpfen nicht konsequent genug und ermöglichte schließlich dem BC Konstanz-Egg, bis auf die Grundlinie zu kommen. Der Rückpaß von dort landete bei Malte Rudolph, der sich um seinen Gegenspieler drehte und ins lange Eck traf. Ein schön herausgespielter Treffer, begünstigt aber durch zu sorgloses Abwehrverhalten. Die Nervosität beim Gastgeber wurde durch den Rückstand natürlich nochmals gesteigert. Um so wichtiger der Ausgleich in der 26.Minute: Jonas Ehmann flankte einen Freistoß nach Foul an Matthias Stolp in den Strafraum und Heiko Becker köpfte den Ball am langen Pfosten unter die Latte. Der FC kontrollierte die Partie nun zwar, kam aber kaum zu erwähnenswerten Chancen. Aber kurz vor der Pause fiel das wichtige 2:1: Matthias Stolp schlug von der rechten Seite eine perfekte Flanke in die Mitte und Denis Reuthebuch köpfte ein.
Den besseren Start nach der Pause erwischten die Konstanzer. Sie agierten optisch überlegen, ohne sich aber gegen die FC-Defensive entscheidend durchsetzen zu können. Erst ab der 60.Minute konnte auch der FC Bodman-Ludwigshafen wieder Offensivaktionen vorweisen. Christian Künstner kam auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch. Sein Rückpaß fand Steffen Keller, dessen Schuß abgefälscht wurde und im Außennetz einschlug. 2 Minuten später kam Denis Reuthebuch nach einer Flanke von Jonas Ehmann einen Schritt zu spät. Man merkte dem FC Bodman-Ludwigshafen nach wie vor die Nervosität und die Angst vor Fehlern an. Dazu kam ein Gegner, der unbedingt gewinnen musste und absolut nicht agierte wie ein abstiegsgefährdetes Team. Aber wirklich gefährlich Aktionen vor dem Tor von Louis Gieß blieben aus. Die FC-Defensive stand sicher. Dafür ergaben sich vermehrt Konterchancen, um das dritte Tor zu erzielen. 20 Minuten vor dem Ende landete ein abgefangener Paß vor den Füßen von Steffen Keller, der freistehend aus 12 Metern den Ball über die Latte donnerte. Kurz darauf köpfte Matthias Stolp einen Eckball knapp über den Kasten. Der FC versäumte es bei einigen Chancen, frühzeitig das dritte Tor zu erzielen und sich und das Publikum zu erlösen. 4 Minuten vor dem Ende setzte sich Matthias Stolp im Strafraum gegen mehrere Gegner energisch durch, schob die Kugel aber am langen Eck vorbei.
Am Ende blieb es beim hart erkämpften, aber verdienten 2:1-Sieg gegen einen Gegner, der wesentlich stärker agierte, als es sein Tabellenplatz vermuten lässt.
Der Schlußpfiff des Schiedsrichters löste riesigen Jubel beim neuen Meister aus, der 16 Spiele in Folge ohne Niederlage geblieben war!!!

[/fusion_text][/three_fourth][one_fourth last=“yes“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Spielort[/title][fusion_text]

Sportplatz Ludwigshafen[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Zuschauer[/title][fusion_text]250

[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Schiedsrichter[/title][fusion_text]

Yasar Celik (Sigmaringen)[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Tore[/title][fusion_text]

0:1 (18.) Malte Rudolph
1:1 (26.) Heiko Becker
2:1 (44.) Denis Reuthebuch[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Aufstellung[/title][fusion_text]1 Louis Gieß
3 Christian Künstner
4 Heiko Becker
5 Robin Märte (72. Sascha Maier)
6 Daniel Schwager
7 Jonas Ehmann
8 Ramazan Karakas
9 Adrian Schaal
10 Denis Reuthebuch
11 Steffen Keller (80. Laurent Burkart)
14 Matthias Stolp (87. Jörg Sander)

[/fusion_text][/one_fourth]