Zweiter Sieg in Folge

Die Anfangsphase gehörte dem gastgebenden SC Gobi, der nach 10 Minuten …

[three_fourth last=“no“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Samstag, 28.11.2015 – 14:30 Uhr[/title][title size=“1″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]SC Gottmadingen-Bietingen – FC Bodman-Ludwigshafen 1:3[/title][fusion_text]

Die Anfangsphase gehörte dem gastgebenden SC Gobi, der nach 10 Minuten auch die erste grosse Chance des Spiels hatte. Sturmführer Nitsch spielte aus halbechter Position den Ball in die Mitte, wo Heuel den Kopfball ins lange Eck plazierte, Louis Giess aber den Ball mit einer klasse Parade noch um den Pfosten drehte. Der FC Bodman-Ludwigshafen kam nach und nach immer besser ins Spiel und konnte sich nun auch offensiv in Szene setzen. Nach einer Kopfballverlängerung von Denis Reuthebuch stand Leo Miedtank in der15. Minute plötzlich alleine vor SC-Torhüter Räffle. Sein versuchter Heber aus ca. 16 Meter ging aber neben das Tor. Das Spiel war nun  ausgeglichen und intensiv geführt, aber jederzeit fair. Klare Chancen blieben jedoch erst mal aus und bis zur nächsten Grosschance dauerte es bis zur 33. Minute. Diese bedeutete dann aber gleich die 1:0 Führung für die Gäste. Jonas Ehmann und Leo Miedtank eroberten im Pressing den Ball, dieser gelangte rechts zu Denis Reuthebuch, der optimal in die Mitte passte, wo Sascha Meier nur noch einschieben musste. 2 Minuten später hatten die FC-Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen, nachdem der 16-Meter Schuss von Denis Reuthebuch, von Leo Miedtank bedient, nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei an das Gestänge der Toraufhängung klatschte. Wieder zwei Zeigerumdrehungen später die nächste Chance für die Piranhas, SC-Torsteher Räffle konnte den 16-Meter Schuss von Leo Miedtank jedoch parieren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des Unparteiischen nochmals eine Chance für die Gäste. Wiederum war es Leo Miedtank, dessen Schuss aus halblinker Position das Ziel diesmal aber klar verfehlte.

Und der FC Bodman-Ludwigshafen machte in der 2. Spielhälfte so weiter. Bereits in der 47. setzte sich Denis Reuthebuch gegen 3 Gegenspieler durch, verzog dann aber den Schuss knapp links vorbei. Die nächste Gelegenheit für die Gäste in der 56. Minute. Leo Miedtank spielte Denis Reuthebuch über rechts frei, dessen scharfer Pass in die Mitte leider keinen Abnehmer fand. Die Gastgeber hatten dem Schwung und der Präsenz der Gäste vom See nur wenig entgegenzusetzen und so fiel folgerichtig nach einer Stunde das 2:0, wenn gleich auch unter Mithilfe des SC-Spielführers. Dieser übersah bei seinem Rückpass Youngster Leo Miedtank, der alleine vor Torsteher Räffle cool blieb und seine starke Leistung krönte. Die Piranhas blieben weiter dran und erzielten5 Minuten später die Vorentscheidung. Einen Bilderbuchkonter, eingeleitet von Jonas Ehmann, passte Leo Miedtank in die Schnittstelle zum mitgelaufenen Severin Burkhart, der sich zuerst von seinem Gegenspieler nicht abdrängen liess, dann im 1:1 Duell abgeklärt den Torhüter umspielte und mit seinem ersten Tor für den FC BL zum 3:0 einschob. Der FC war nun in Spiellaune und hatte noch nicht genug. 20 Minuten vor Schluss wieder ein klasse Konter über Sascha Meier und Denis Reuthebuch, der zu Jonas Ehmann zurücklegte, dessen Schuss aus ca. 12 Meter wurde aber von Räffle mit einer prima Parade zur Ecke gelenkt. Im Gegenzug nahm sich Heuel aus ca. 20 Meter ein Herz und vollendete unhaltbar zum 1:3 Anschlusstreffer. Danach war der Gastgeber wieder aktiver und baute etwas Druck auf, ohne allerdings die ganz klaren Chancen zu haben. Dafür stand der FC Abwehrverbund an diesem Tag zu gut. Und auch vorne gab es weiterhin Chancen. In der 78.Minute eroberte Jonas Ehmann den Ball, passte zu Sascha Meier, dessen scharfen 16-Meter Schuss der SC-Hüter nur abprallen lassen konnte. Jonas Ehmann verpasste diesen Abpraller nur knapp. In der 87.Minute war Louis Giess im Tor der Gäste dann nochmals bei deiner Direktabnahme von Heuel im Bilde und parierte. Am Ende stand ein überzeugender und hochverdienter3:1-Sieg der Büttner-Elf zu Buche. Somit konnte man die 0:2 Auftaktniederlage gegen die Katzentäler wieder gut machen. Imponierend vor allem Art und Weise, wie sich die Mannschaft über 90 Minuten präsentierte. Sehr konzentriert im Defensivverbund, hohe Laufbereitschaft, aggressiv in den Zweikämpfen und auch fussballerisch sehr ansehnlich. Diesen Schwung und diese Leistung gilt es nun in den verbleibenden 2 Spielen beim Heimderby gegen den SV Orsingen-Nenzingen und im letzten Spiel des Jahres beim SV Worblingen mitzunehmen.

[/fusion_text][/three_fourth][one_fourth last=“yes“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Spielort[/title][fusion_text]

Katzental-Kunstrasen Gottmadingen[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Zuschauer[/title][fusion_text] [/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Schiedsrichter[/title][fusion_text]

Martin Bertsch (Radolfzell)[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Tore[/title][fusion_text]

0:1 (33.) Sascha Maier
0:2 (61.) Leo Miedtank
0:3 (65.) Severin Burkart
1:3 (72.) Felix Heuel

[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Aufstellung[/title][fusion_text]1 Louis Gieß
2 Jonas Rott
3 Felix Debis
4 Heiko Becker
5 Laurent Burkart
6 Daniel Schwager
7 Jonas Ehmann
8 Leo Miedtank (79. Ramazan Karakas)
9  Severin Burkart
10 Denis Reuthebuch
11 Sascha Maier (85. Semen Tolstov)

[/fusion_text][/one_fourth]