Derby-Niederlage

Ohne jedes Abtasten begannen beide Teams…

[three_fourth last=“no“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Sonntag, 6.12.2015 – 14:30 Uhr[/title][title size=“1″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]FC Bodman-Ludwigshafen – SV Orsingen-Nenzingen 0:2[/title][fusion_text]

Ohne jedes Abtasten begannen beide Teams mit sehr hohem Tempo. Die erste Riesenchance besaß der FC Bodman-Ludwighafen, als nach 5 Minuten Denis Reuthebuch alleine auf den Torhüter zulief und den Ball ans Lattenkreuz donnerte. Keine Minute später musste FC-Torhüter Louis Gieß einen Schuß von der Strafraumgrenze parieren, ehe im Gegenzug sich Leo Miedtank im Gästestrafraum durchsetzte, zurück auf Heiko Becker legte, dessen 16-Meter-Schuß am Außennetz landete. Die Gäste spielten in dieser Phase gut mit, aber die klaren Chancen hatte die Heimelf. In der 14.Minute war es erneut Leo Miedtak, der bis zur Grundlinie durch kam. Seinen Rückpaß fing Torhüter Stemmer mit dem Fuß ab. 5 Minuten später musste eigentlich das 1:0 fallen: wieder lief der starke Leo Miedtank von außen auf den Torhüter zu und legte den Ball zurück. Doch Stemmer war schnell genug zurück im Tor, um den Schuß von Jonas Ehmann zu parieren. Den Nachschuß setzte Denis Reuthebuch schließlich über die Latte. 32 Minuten waren gespielt, als Leo Miedtank aus spitzem Winkel einen Ehmann-Freistoß volley nahm und erneut Stemmer mit den Fingerspitzen das Gegentor verhinderte. Zum ersten Mal richtig gefährlich wurden die Gäste in der 35.Minute.Nach einer Einzelaktion traf Dominik Maier den Außenpfosten. 2 Minuten später ging der Gast in Führung: nach einem langen Freistoß waren Abwehr und Torhüter zögerlich und Schneider nickte aus kurzer Distanz ein. Die Platzherren verloren nun etwas den Faden und kurze Zeit später verhinderte Torhüter Louis Gieß ein zweites Gegentor. Ein Abpraller war vor den Füßen des freistehenden Dominik Maier gelandet, aber Gieß war schnell und rechtzeitig aus seinem Tor und verkürzte den Winkel. Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Doch trotz aller Verbissenheit blieb das Spiel jeder Zeit fair unter sehr souveräner Leitung des Schiedsrichters. Dem FC Bodman-Ludwigshafen gelang es nun nicht mehr, klare Chancen herauszuspielen. Die größte sahen die zahlreichen Zuschauer in der 58.Minute:ein Eckball rutschte durch bis zum langen Pfosten, wo Reuthebuch nur noch reagieren, aber nicht mehr kontrolliert den Ball spielen konnte. Dieser flog aus kürzester Entfernung über die Latte. Die Gäste verteidigten ansonsten den Vorsprung relativ souverän und konterten immer wieder gefährlich Eine Stunde war gespielt, als ein Gästestürmer nach einem Querschläger zum Abschluß kam, den Ball aber knapp am Pfosten vorbeischoß. In der 66.Minute war es erneut Schneider, der nach einem Freistoß zum Kopfball kam, aber diesmal knapp darüber köpfte. 13 Minuten vor dem Ende dezimierte sich die Heimelf selbst durch eine unnötige gelb-rote Karte. Den anschließenden Freistoß faustete Torhüter Louis Gieß weg. Die endgültige Entscheidung fiel 3 Minuten vor dem Ende: ein Fehlpaß lud die Gäste zum Kontern ein. Dieser Konter konnte nur per Foul gestoppt werden und Schneider verwandelte den fälligen Elfmeter sicher.
Der FC hätte in der ersten Halbzeit aufgrund zahlreicher Großchancen in Führung gehen müssen, schaffte es nach dem Rückstand aber kaum noch, die Gäste in Verlegenheit zu bringen.

[/fusion_text][/three_fourth][one_fourth last=“yes“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Spielort[/title][fusion_text]

Sportplatz Ludwigshafen[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Zuschauer[/title][fusion_text]250

[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Schiedsrichter[/title][fusion_text]

Gabriel Winder (Daisendorf)[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Tore[/title][fusion_text]

0:1 (36.) Christopher Schneider
0:2 (87., Foulelfmeter) Christopher Schneider

[/fusion_text][title size=“2″ content_align=“left“ style_type=“default“ sep_color=““ class=““ id=““]Aufstellung[/title][fusion_text]1 Louis Gieß
2 Jonas Rott
3 Christian Künstner
4 Heiko Becker
5 Felix Debis (70. Matthias Stolp)
6 Daniel Schwager (60. Ralf Wössner)
7 Jonas Ehmann
8 Laurent Burkart
9 Leo Miedtank
10 Denis Reuthebuch
11  Severin Burkart (89. Robin Märte)

[/fusion_text][/one_fourth]