SV Bermatingen gegen FC Bodman-Ludwigshafen 1

gegen

Eine extrem unglückliche 1:2 Niederlage musste der FC Bodman-Ludwigshafen beim Mitkonkurrenten SV Bermatingen hinnehmen. Die Mannen um Trainer Peter Büttner

Spielbericht

Eine extrem unglückliche 1:2 Niederlage musste der FC Bodman-Ludwigshafen beim Mitkonkurrenten SV Bermatingen hinnehmen. Die Mannen um Trainer Peter Büttner kamen gut in die Partie und waren spielbestimmend, ohne aber die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Nach 5 Minuten konnte Torhüter Dreher einen Freistoß von Jonas Ehmann abwehren und in der 18. Minute passte Denis Reuthebuch wunderbar halbrechts zu Jonas Ehmann, dessen Schuss aus ca. 12 Meter leicht bedrängt knapp übers Gehäuse ging. Nach knapp einer halben Stunde  setzten die Gastgeber mit einem fulminanten 20-Meter Freistoß an die Latte das erste Ausrufezeichen. In dieser Situation verletzte sich Ralf Wössner unglücklich und musste wenig später durch Christian Künstner ersetzt werden. Nur eine Minute später ein sehr gefährlicher Angriff des SV Bermatingen über die rechte Seite durch Peter Städele, den Daniel Schwager nur in allerhöchster Not auf Kosten eines Eckballs vereiteln konnte. Nun hatte der SV Bermatingen etwas Oberwasser, der immer wieder mit langen Bällen versuchte seine Spitzen einzusetzen. Ein probates Mittel, welches auch in der 33. Minute zum Erfolg führte. Ein langer,  diagonaler Ball auf die linke Seite erreichte den gefährlichen Schirmann, der an seinem Gegenspieler vorbei ging und vor Torhüter Louis Giess zum 1:0 flach einschoss. Die Piranhas waren aber nur kurz geschockt und zeigten Moral. Leo Miedtank setzte sich nur eine  Minute nach dem Führungstor der Gastgeber prima im Strafraum durch, sein Abschluss aus ca. 5 Meter landete jedoch in den Armen des Torhüters. Nur 2 Minuten später spielten sich Benedikt Mayer und Severin Burkart wunderbar über die rechte Seite mit einem Doppelpass frei, letzterer zirkelte eine wunderschöne Flanke in die Mitte, wo Denis Reuthebuch aus 5 Meter zum 1:1 per Kopf einnickte. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff sorgte wieder der sehr agile Schirrmann für Aufregung im Strafraum der Gäste. Diesmal konnte Louis Giess den Winkel aber geschickt verkürzen und zur Ecke klären. Die letzten beiden Aktionen vor der Pause gehörten dann wieder den Gästen. Zuerst setzte Jonas Ehmann einen fulminanten 30-Meter Freistoß knapp über Gehäuse und kurz danach scheiterte Denis Reuthebuch am Torhüter, nachdem er sich im Strafraum prima durchgesetzt hatte.
In der 50. Minute spielte Denis Reuthebuch herrlich Leo Miedtank auf der halbrechten Seite frei, der am Gegenspieler vorbei ging. Aber dann wurde der Winkel etwas zu spitz und der Torhüter konnte zur Ecke klären. Nun verflachte die Partie etwas, wurde aber nach wie vor von beiden Seiten intensiv, jedoch jederzeit fair geführt. Nach einer Stunde hatten die Gäste kurzzeitig völlig die Ordnung verloren und brachten den Ball über 3-4 Minuten nicht mehr aus der Gefahrenzone. Außer einigen brenzligen Situationen sprang hier aber keine klare Torchance für den SV Bermatingen heraus. In der 67.Minute sah Denis Reuthebuch, dass Torhüter Dreher etwas zu weit vor dem Tor stand, sein Heber aus ca. 40 Metern ging jedoch ganz knapp am Tor vorbei. 10 Minuten vor Schluss schickte Matze Stolp Christian Künstner auf der rechten Seite auf die Reise, der in den Strafraum eindrang und dessen Hereingabe nur mit allerhöchster Mühe von einem Abwehrspieler vor dem einschussbereiten Denis Reuthebuch zur Ecke geklärt werden konnte. Die darauffolgende, kurz ausgeführte Ecke kam zu Jonas Ehmann, der seinen Gegenspieler stehen ließ, aber seinen guten Flachschuss aus ca. 12 Metern wehrte Torsteher Dreher prima per Fuß ab. Den Nachschuss von Benedikt Mayer wehrte der Hüter ebenfalls ab und den Abpraller schoss Steffen Keller zwar ins Tor, stand dabei aber leider im Abseits. Der Treffer wurde vom gut leitenden Unparteiischen zurecht nicht gegeben. In der 86. Minute große Aufregung, als nach einem  langem Ball von Fink in den Strafraum Daniel Schwager die Hand zur Hilfe nahm und die Gastgeber vehement Elfmeter forderten. Die Gäste hätten sich in dieser Situation über den Pfiff den Schiedsrichters nicht beschweren dürfen. In der letzten Minute der regulären Spielzeit bekamen die Piranhas den Ball zentral nicht aus der Gefahrenzone, das Spielgerät gelangte nach rechts außen, wo die Flanke in die Mitte Schirmann fand, der wuchtig zum 2:1 einköpfte. In der 95. Minute hatte die Büttner-Elf nochmals die Riesenchance zum Ausgleich, als ein Eckball von Jonas Ehmann Steffen Keller fand, der aus 5  Metern freistehend den leicht verspringenden Ball weit übers Tor beförderte. Kurz darauf war Schluss und so blieb es bei einer mehr als vermeidbaren Niederlage, die sehr schmerzt. Ein Remis hätte dem Spielverlauf wohl am ehesten entsprochen, aber ein Fehler zu viel im Defensivverbund, sowie die letzte Entschlossenheit im letzten Angriffsdrittel gaben den Ausschlag.

Austragungsort

Markgrafen-Sportplatz Bermatingen

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitGoalsSpielausgang
SV Bermatingen112Siege
FC Bodman-Ludwigshafen 1101Niederlagen

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
1Louis GießTorhüter0000
2Daniel SchwagerVerteidigung0000
2Laurent BurkartVerteidigung0000
3Christian Künstner 4Verteidigung0000
4Heiko BeckerVerteidigung0000
4Ralf Wössner 3Verteidigung0000
6Benedikt MayerMittelfeld0000
7Jonas EhmannMittelfeld0000
9Adrian SchaalMittelfeld0000
9Steffen Keller 21Angriff0000
10Denis ReuthebuchAngriff1000
14Matthias Stolp 16Angriff0000
16Leo Miedtank 14Angriff0000
21Severin Burkart 9Mittelfeld0100