FC Singen 04 2 gegen FC Bodman-Ludwigshafen 1

gegen

Erste positive Überraschung bereits vor dem Spiel: Das Spiel fand nicht wie gewohnt auf dem Kunstrasenplatz, sondern im schönen und super zu bespielenden neuen Hohentwielstadion statt.

Spielbericht

Erste positive Überraschung bereits vor dem Spiel: Das Spiel fand nicht wie gewohnt auf dem Kunstrasenplatz, sondern im schönen und super zu bespielenden neuen Hohentwielstadion statt. Und diese Standortänderung schien den FC Bodman-Ludwigshafen deutlich mehr zu beflügeln, als den gastgebenden FC Singen II, denn bereits mit dem ersten Angriff nach nicht mal 120 Sekunden durften die Anhänger des FC Bolu jubeln. Sascha Meier spielte den Ball aus halbrechter Position zentral zu Denis Reuthebuch, der mit einem klasse Pass in die Tiefe Jonas Ehmann bediente und dieser schloss im 1:1-Duell gegen FCS Torsteher Manuel Bücheler abgezockt zum 1:0 ab. Die Piranhas waren in der Anfangsphase sehr gut im Spiel und liessen den Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Mit dem zweiten richtig guten Angriff erhöhte der Gast vom westlichen Seeende auf 2:0. Heiko Becker schickte Sascha Meier mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte auf die Reise und der schlenzte den Ball prima und unhaltbar ins rechte untere Eck in die Maschen. In der 21. Minute kam es gar noch besser für die Gäste: Diesmal kombinierten sich Jonas Rott und Sascha Meier mit einem Doppelpass auf der linken Seite super vor das Tor und Jonas Rott spitzelte den Ball am FCS Torsteher vorbei zum 3:0. Die Anhängerschaft des FC Bodman-Ludwigshafen rieb sich zu diesem Zeitpunkt aufgrund der unfassbaren Effizienz (3 Torchancen = 3 Tore) ungläubig die Augen. Die spielstarken Gastgeber hatten nun zwar etwas mehr Spielanteile, schafften es aber selten gegen die gut organisierte FC BL Defensive in die Gefahrenzone zu kommen. Da die Weitschüsse ihr Ziel auch verfehlten, benötigte es eine Unaufmerksamkeit zum 1:3 Anschlusstreffer in der 35.Minute. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ermöglichte einen Konter über den sehr agilen Francesco Pierro, der das Laufduell für sich entschied und flach einschob. Der FC Singen übernahm nun immer mehr die Kontrolle über das Spiel, doch die Gäste hielten klasse dagegen.
Die Dominanz der Gastgeber setzte sich auch in der 2. Halbzeit fort. Sie kombinierten prima durch das Mittelfeld, allerdings blieben sie dann meistens an der Strafraumgrenze am vielbeinigen Abwehrverbund der Büttner-Elf hängen. Am gefährlichsten waren die vielen Freistösse rund um den „Sechzehner“. Einen von Franco Caputo in der 54. Minute aus halblinker Position getretenen Freistoss lenkte Louis Giess in überragender Manier über die Latte. Nur 3 Minuten später sauste ein strammer Schuss von Francesco Pierro knapp am Tor vorbei. Entlastungsangriffe der Gäste gab es zu dieser Zeit so gut wie keine und der Druck der Gastgeber nahm immer weiter zu. In der 66. Minute brannte es nach einem Freistoss lichterloh im Strafraum der Piranhas, doch über mehrere gescheiterte Schussversuche der Gastgeber landete der Ball schliesslich ein wenig glücklich in den Armen von Torhüter Louis Giess. Nach 70 Minuten das erste Ausrufezeichen im zweiten Spielabschnitt vom FC Bodman-Ludwigshafen. Jonas Ehmann setzte sich auf der rechten Seite gleich gegen 3 Gegenspieler durch und sein Abschluss aus ca. 7 Metern landete mit links am rechten Aussenpfosten. Klasse Aktion! 2 Minuten später traf derselbe Spieler jedoch dann zum 4:1. Überragend freigespielt von Sascha Meier überwand er aus zentraler Position den Schlussmann der Gastgeber. Der FC Singen steckte aber noch nicht auf, wenngleich dieses Tor schon eine kleine Vorentscheidung bedeutete. In der 74. Minute musste Louis Giess sein ganzes Können aufbieten, um einen 16 Meter Schuss prima abzuwehren. 3 Minuten später konnte ein Abwehrspieler des FC Singen eine Konterchance über Adrian Schaal nur in höchster Not zum Ecke klären. Kurz danach setzte sich Heiko Becker gegen 3 Spieler durch, doch sein Linksschuss konnte von einem Abwehrspieler ebenfalls zur Ecke geklärt werden. In der 84. Minute setzte sich nochmals Francesco Pierro auf der halbrechten Seite durch, aber seinen Schuss aus spitzem Winkel meisterte Louis Giess wiederum klasse. In der 86. Minute dann die endgültige Entscheidung. Ein Konter über Denis Reuthebuch, Jonas Ehmann und Adrian Schaal konnte nur mit einem Foul an Letzterem unterbunden werden. Den fälligen Freistoss von der Strafraumgrenze in halbrechter Position zirkelte Denis Reuthebuch wunderbar rechts an der Mauer vorbei zum 5:1 in die Maschen.
Ohne Frage ist der Sieg gegen einen keinesfalls schwachen Gastgeber zu hoch ausgefallen, doch eine an diesem Tag unglaubliche Effizienz bei der Chancenverwertung, eine geschlossene und kämpferisch sehr gute Mannschaftsleistung, sowie ein in den entscheidenden Szenen überragender Louis Giess gaben den Ausschlag für den ersten Dreier in der Fremde.

Ergebnis

Mannschaft1. HalbzeitGoalsSpielausgang
FC Singen 04 211Niederlagen
FC Bodman-Ludwigshafen 135Siege

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
1Louis GießTorhüter0000
2Laurent BurkartVerteidigung0000
3Christian KünstnerVerteidigung0000
4Heiko BeckerVerteidigung0100
5Robin Märte 6Mittelfeld0000
6Benedikt Mayer 5Mittelfeld0000
7Jonas EhmannMittelfeld2000
9Adrian Schaal 16Mittelfeld0100
9Sascha MaierAngriff1200
10Denis ReuthebuchAngriff1100
12Jochen Brackmeyer 18Verteidigung0000
16Leo Miedtank 9Angriff0000
17Jonas RottVerteidigung1000
21Severin BurkartMittelfeld0000