FC Bodman-Ludwigshafen 1 gegen Hattinger SV

gegen

Spielbericht

Wie in der Vorwoche erwischte der FC Bodman-Ludwigshafen einen Auftakt nach Maß. Nach aggressivem Forechecking in der gegnerischen Hälfte eroberte man den Ball und über Serdar Yasar kam er zu Yalcin Demir. Dieser war alleine durch und überwand den Torhüter im kurzen Eck zur frühen Führung. Doch anders als beim letzten Spiel bleiben die Piranhas diesmal dran. In der 8.Minute flankte Yannik Gieß von links. Yalcin Demir verlängerte am kurzen Pfosten, aber am langen Eck kam Timon Tobis einen Schritt zu spät. 2 Minuten später schien Malte Ensslin auch schon alleine durch zu sein, aber in letzter Sekunde wurde ihm noch der Ball vom Fuß gegrätscht. Der Hattinger SV wurde nach 11 Minuten erstmals gefährlich. Plötzlich tauchte Gülal alleine vor Torhüter Daniel Tkacz auf, aber sein Schuß ging deutlich am langen Pfosten vorbei. Ansonsten dominierte die Heimelf deutlich. In der 17.Minute fischte Torhüter Gonzalez-Alonso einen Ball noch mit den Fingerspitzen aus dem kurzen Eck und 2 Minuten später kam Yalcin Demir vor dem Torhüter an einen Pass von Yannik Gieß, aber er bekam die Kugel nicht mehr vor der Torauslinie unter Kontrolle. Und in der 29.Minute hatte Yalcin Demir freie Bahn, nachdem ein Abwehrspieler einen langen Ball verfehlt hatte, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen.
Erst etwa nach einer halben Stunde kam der Hattinger SV besser in die Partie. Nachdem man es zuvor meistens mit langen Bällen versucht hatte, die selten ihr Ziel fanden, versuchten es die Gäste nun auch vermehrt über Kombinationsspiel. Doch am gefährlichsten für den FC Bodman-Ludwigshafen wurde es nach Standardsituationen. Innerhalb von 3 Minuten musste nach einer Freistoßflanke Torhüter Daniel Tkacz eingreifen. Zunächst war ein Kopfball kein Problem für den Torhüter, aber 3 Minuten später stand plötzlich Elmas frei, brachte das Leder aber ebenfalls nicht am Torhüter vorbei. 2 Minuten vor der Pause sahen die Zuschauer einen schulmäßigen FC-Konter. Der letzte Ball führte zu einem Preßball zwischen Leo Miedtank und dem herausgeeilten Torhüter. Leo Miedtank blieb am Ball, aber seine Flanke konnte Yannik Gieß am langen Pfosten nicht mehr Richtung Tor bringen, da der Winkel zu spitz wurde. In der Nachspielzeit verfehlte schließlich Yalcin Demir eine Flanke von Yannik Gieß nur um Haaresbreite.
Die erste gefährliche Aktion nach Seitenwechsel hatten die Gäste. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau des FCBoLu parierte Daniel Tkacz den Abschluß glänzend und der Nachschuß von Hoda landete am Außennetz. In der 55.Minute spielte Yalcin Demir auf Denis Reuthebuch, der den Ball gegen 3 Gegenspieler behauptete und den Schuß nur knapp am Pfosten vorbeisetzte. 10 Minuten später hatte Yannik Gieß nach einer Flanke am langen Eck das 2:0 auf dem Fuß, traf die Kugel aber nicht richtig. In der 68.Minute war die FC-Defensive kurz unaufmerksam. Nach einem langen Ball stand daraufhin ein Stürmer frei im Strafraum und wurde von Torhüter Daniel Tkacz von den Beinen geholt. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Bagci sicher zum Ausgleich. Rätselhaft bleibt, was seinen Mannschaftskollegen Hoda an dieser Szene störte. Denn er wurde vom gut leitenden Schiedsrichter noch vor Ausführung des Elfmeters wegen Meckerns vom Feld gestellt.
Der FC Bodman-Ludwigshafen versuchte, in Überzahl wieder mehr Druck aufzubauen. Aber auch die Gäste blieben durch Standards gefährlich. Matthias Gassner schoß aus 20 Metern nur knapp vorbei. Vorausgegangen war wieder ein Ballverlust des FC in der eigenen Spielhälfte. Eine Minute später Freistoß auf der Gegenseite: Nic Burmeister köpfte die Flanke an den Pfosten! Eine Viertelstunde vor dem Ende kam Elmas nach einem Freistoß ebenfalls per Kopf an den Ball, doch dieser flog deutlich vorbei. In der 80.Minute verlängerte Nic Burmeister einen Ball, Yalcin Demir kam vor seinem Gegenspieler an den Ball und wurde von den Beinen geholt. Sehr viel Glück für die Gäste, daß der Schiedsrichter hier nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte! Nur 2 Minuten später verlängerte Yalcin Demir einen Freistoß von Yannik Gieß, aber der Torhüter hatte keine Probleme, den Ball abzuwehren. Der Hattinger SV zeigte sich nochmals in der 84.Minute gefährlich. Es war ebenfalls ein Freistoß und Pitzner verlängerte per Kopf nur knapp über die Latte.
Aufregung im Hattinger Strafraum gab es nochmals in der Nachspielzeit nach einem Eckball, aber gleich mehrere Schußversuche wurden von der Verteidigung geblockt.
So blieb es beim 1:1. Der FC Bodman-Ludwigshafen hatte mehr Ballbesitz und mehr Torchancen, aber die Gäste blieben vor allem mit Standardsituationen auch immer gefährlich. Insgesamt kein unverdienter Punkt für den Hattinger SV in einem guten Spitzenspiel.

Tore: 1:0 (3.) Yalcin Demir, 1:1 (68., Foulelfmeter) Gökhan Bagci
Schiedsrichter: Ralf Endriß (Winterlingen)
Zuschauer: 150
Gelb-rot: Bekim Hoda (Hattinger SV) (68.)

Austragungsort

Sportplatz Bodman

Ergebnis

MannschaftGoalsSpielausgang
FC Bodman-Ludwigshafen 11Unentschieden
Hattinger SV1Unentschieden

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
Yalcin DemirAngriff1000
Timon TobisMittelfeld0000
Alexander MerkMittelfeld0000
Malte EnsslinAngriff0000
Serdar YasarMittelfeld0100
1Daniel TkaczTorhüter0000
3Christian KünstnerVerteidigung0000
10Denis ReuthebuchAngriff0000
14Matthias StolpAngriff0000
16Leo MiedtankAngriff0000
21Yannik GießMittelfeld0000
Fabrizio StinzianiMittelfeld0000
13Niclas BurmeisterAngriff0000