FC Bodman-Ludwigshafen 1 gegen SG Stahringen/Espasingen

gegen

Spielbericht

Zum dritten Mal in Folge legte der FC Bodman-Ludwigshafen einen Blitzstart hin. Der Zeiger hatte nach dem Anpfiff noch keine ganze Umdrehung zurückgelegt, als der Ball weit in der gegnerischen Hälfte auf der rechten Seite erobert wurde. Alexander Merk sah den links freistehenden Leo Miedtank, spielte das Leder ideal diagonal in den Strafraum und Leo Miedtank setzte die Kugel direkt aus etwa 12 Metern unter die Latte zur frühen Führung. Doch in diesem Stil ging es nicht weiter. Der FC Bodman-Ludwigshafen blieb zwar spielbestimmend, war aber oft zu ungenau in seinen Aktionen. Viele Fehlpässe prägten das zerfahrene Spiel in dieser Phase. Die einzige gefährliche Offensivaktion der Gäste sahen die Zuschauer in der 24.Minute, aber Sven Weiske grätschte schulbuchmässig dem einschußbereiten Stürmer noch den Ball vom Fuß. 4 Minuten später schlug Matthias Stolp einen Freistoß aus dem Halbfeld vors Tor, wo er von Yalcin Demir verlängert wurde. Doch Torhüter Sauter verhinderte mit einer glänzenden Reaktion das 2:0. Dieses fiel 2 Minuten später und kam aus Gästesicht unglücklich zustande. Denn ein Spieler der SG fing an der Mittellinie einen Querpaß der Gastgeber ab. Doch daraus wurde eine ideale Vorlage für den aufmerksamen Yalcin Demir. Dieser lief seinem Gegenspieler davon und schob den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck. Nach diesem Treffer fand der FC Bodman-Ludwigshafen wieder besser zu seinem Spiel und wurde wieder wesentlich druckvoller und zwingender. Die Gäste hatten nun bis zum Pausenpfiff Mühe, kontrolliert aus der eigenen Hälfte zu kommen und das 3:0 zu verhindern. Diesem am nächsten kamen Yalcin Demir, dessen Schuß von der Strafraumgrenze auf Pass von Alexander Merk nur knapp vorbeiging und Nic Burmeister, der eine Flanke mit dem Kopf nur hauchdünn verfehlte.
Auch nach der Pause blieb der FC Bodman-Ludwigshafen am Drücker. Mehrere Eckbälle in Serie sorgten für Gefahr, brachten aber letztendlich nicht das dritte Tor. Dieses fiel in der 51.Minute und hatte Ähnlichkeit mit dem 1:0. Diesmal war es Leo Miedtank, der auf der linken Seite den Ball eroberte und diagonal in den Strafraum spielte. Timon Tobis, Adressat des Passes, lief bis zur Grundlinie und legte dann quer vors Tor, wo Yalcin Demir einschieben konnte. Dies war die Vorentscheidung in diesem Spiel, das weiterhin vom FC Bodman-Ludwigshafen dominiert wurde, aber wieder sehr zerfahren war mit Fehlpässen auf beiden Seiten. So blieben trotz klarer Feldüberlegenheit Torchancen die Seltenheit. Die beste Chance hatte noch Timon Tobis, als er von rechts in den Strafraum eindrang, mehrere Gegenspieler stehen ließ und dann aus spitzem Winkel aufs Tor schoß. Torhüter Sauter bekam die Hände aber noch rechtzeitig hoch und lenkte den Ball über die Latte. Ansonsten tat sich vor den Toren wenig. Der FC nutzte seine spielerische Überlegenheit zu wenig und spielte zu ungenau. Die Gäste konnten sich so gut wie nie durchsetzen und blieben auch bei Standardsituationen harmlos. Eine Ausnahme war die 83.Minute, als nach einer ganzen Reihe von Unaufmerksamkeiten in der FC-Defensive am Ende Sick zum Anschlußtreffer abstauben konnte.
Danach passierte nicht mehr viel, so daß es beim glanzlosen, aber hochverdienten FC-Sieg blieb. Der Schiedsrichter war ein sehr guter Leiter des fairen Derbys.

Tore: 1:0 (2.) Leo Miedtank, 2:0 (30.) Yalcin Demir, 3:0 (51.) Yalcin Demir
Schiedsrichter: Julian Bühner (Deggenhausertal)
Zuschauer: 250

Austragungsort

Sportplatz Bodman

Ergebnis

MannschaftGoalsSpielausgang
FC Bodman-Ludwigshafen 13Siege
SG Stahringen/Espasingen1Niederlagen

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
11Yalcin Demir 19Angriff2000
4Sven Weiske 8Verteidigung0000
6Timon TobisMittelfeld0100
20Alexander MerkMittelfeld0100
18Serdar YasarMittelfeld0000
1Daniel TkaczTorhüter0000
5Christian KünstnerVerteidigung0000
10Denis ReuthebuchAngriff0000
9Niclas Burmeister 27Angriff0000
14Matthias StolpAngriff0000
29Leo Miedtank 21Angriff1000
21Malte Ensslin 29Angriff0000
27Yannik Gieß 9Mittelfeld0000
8Heiko Becker 4Verteidigung0000
19Fabrizio Stinziani 11Mittelfeld0000