FC Bodman-Ludwigshafen 2 gegen FC Steißlingen 2

gegen

Spielbericht

Von Beginn an boten beide Teams ein flottes Spiel. Der erste Torschuß kam vom FC Steißlingen, aber ansonsten gab der FC Bodman-Ludwigshafen den Ton an. In der 5.Minute setzte sich Steffen Keller über den rechten Flügel durch, aber sein Querpaß wurde um Strafraum noch abgefangen. Auch 2 Minuten später stand der Stürmer im Mittelpunkt: nach einem Eckball kam er zum Kopfball, diesmal landete der Ball in den Armen des Torhüters. Doch in der 10.Minute klappte es endlich: ein Eckball war zunächst abgewehrt worden, aber Mathias Hahn brachte die Kugel nochmals vors Tor. Dort scheiterte Steffen Keller aus allerdings abseitsverdächtiger Position zunächst am Torwart, um aber im Nachschuß sein Team in Führung zu bringen. Nur eine Minute setzte sich Alexander Weißbrot am rechten Flügel gegen seinen Gegenspieler durch. Doch er schloß überhastet ab und übersah dabei den mitgelaufenen Steffen Keller.
In der 17.Minute kam nach einer großen Unaufmerksamkeit in der Gäste-Abwehr überraschend Mathias Hahn an den Ball, aber er verfehlte aus gut 20 Metern das leere Tor knapp. Und weiter ging es mit Großchancen für die Heimelf: 2 Minuten später war Matthias Stolp nach tollem Pass von Mathias Hahn halblinks durch. Aber anstatt selbst den Abschluß zu suchen, versuchte er einen Querpaß auf Sebastian Korb, den der Torhüter in höchster Not aber parieren konnte. Doch wenige Sekunden später war es wieder eine grobe Fahrlässigkeit in der Steißlinger Abwehr, die Matthias Stolp an den Ball brachte. Abgezockt schob er das Leder zum 2:0 ins kurze Eck.
Die Gäste ließen zwischendurch zwar immer wieder erkennen, daß sie auch Fußball spielen können. Doch in der Abwehr waren sie bis dahin heillos überfordert. Und erst nach der 25.Minute wurden sie selbst zweimal gefährlich: zunächst bereitete ein Schuß aus fast 30 Metern Torhüter Toni Lindenmayer leichte Probleme. Und kurz darauf entglitt dem Torhüter an der seitlichen Strafraumbegrenzung ein Ball. Bellgardt reagierte schnell, aber seinen Schuß aus spitzem Winkel klärte Sven Weiske vor der Torlinie. Daneben lag der Schiedsrichter, als er einem über Alexander Weißbrot, Sebastian Korb und Steffen Keller toll herausgespielten Treffer die Anerkennung wegen Abseits verweigerte. Denn auf der linken Abwehrseite stand Christoph Maier fast auf der Grundlinie und somit weit hinter dem FC-Angreifer. Doch in der 34.Minute fiel doch das 3:0: Matthias Stolp kam einmal mehr über den linken Flügel durch. Seinen Querpaß verpasste Steffen Keller knapp, aber vom rechten Flügel kam Sebastian Korb angebraust und schob den Ball überlegt ins lange Eck. Nur wenige Augenblicke später der nächste tolle Spielzug des Gastgebers, der aber letztendlich kein Tor brachte.
Zu diesem Zeitpunkt überraschend gelang dem FC Steißlingen kurz vor der Pause der Abschlußtreffer nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr. Dies schien beim bisherigen Spielverlauf nur eine unbedeutende Ergebniskosmetik zu sein. Doch in Wirklichkeit war es der Wendepunkt.
Denn nach der Pause gelang der Heimelf fast nichts mehr. Besonders im Mittelfeld lief nichts mehr zusammen. Zu wenig Laufbereitschaft, keine Zweikämpfe mehr (geschweige denn gewonnene) und etliche Ballverluste. So übernahmen die Gäste mehr und mehr die Spielkontrolle. Außer einem Flugkopfball durch Jonathan Dörr, der knapp über das Tor ging, kamen sie zwar zunächst kaum zu Torchancen. Aber dennoch hatte man das Gefühl, daß der Anschlußtreffer früher oder später fallen würde. Und so kam es auch: in der 71.Minute verlor der FC mal wieder im Mittelfeld das Leder. Mit einem langen Ball wurde Kircher eingesetzt und dessen Hereingabe schob Bellgardt aus kurzer Distanz ein. Und nur 2 Minuten später der Ausgleich nach fast identischer Aktion. Nur daß Bellgardt diesmal die Flanke per Kopf über die Linie bugsierte.
Doch mit diesem Ausgleich gab sich der FC Steißlingen zufrieden. Der FC Bodman-Ludwigshafen konnte sein Spiel wieder stabilisieren und die Gäste spielten nicht unbedingt auf Sieg. So wurde die insgesamt sehr faire Partie zwar ein bißchen hektischer, aber Entscheidendes tat sich nicht mehr.
Dennoch hätte sich das Ergebnis in der Nachspielzeit fast noch verändert: Alexander Weißbrot hatte noch einen Eckball herausgeholt. Dieser wurde von Sebastian Korb nach innen geflankt und von Sven Weiske aufs Tor geköpft. Doch mit einer Glanzparade rettete Torhüter Damisch seiner Elf den Punkt.
Insgesamt ein gerechtes Ergebnis. Der FC Bodman-Ludwigshafen hätte zur Pause höher führen können, verlor aber nach Seitenwechsel komplett den Faden und erlaubte dem FC Steißlingen damit ins Spiel zurückzukommen und den dann verdienten Ausgleich zu erzielen.

Tore: 1:0 (11.) Steffen Keller, 2:0 (20.) Matthias Stolp, 3:0 (38.) Sebastian Korb, 3:1 (41.) Bellgardt, 3:2 (71.) Bellgardt, 3:3 (73.) Bellgardt
Schiedsrichter: Stefan Göbel (Immenstadt)

Austragungsort

Sportplatz Bodman

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitGoalsSpielausgang
FC Bodman-Ludwigshafen 2303Unentschieden
FC Steißlingen 2123Unentschieden

FC Bodman-Ludwigshafen 2

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
2Sven WeiskeVerteidigung0000
1Toni LindenmayerTorhüter0000
15Stefan Thum 5Torhüter0000
6Nicolas HintzMittelfeld0000
9Alexander WeißbrotAngriff0000
7Mathias Hahn 12Mittelfeld0100
8Sebastian KorbMittelfeld1000
4Robert BenteleVerteidigung0000
12Jochen Brackmeyer 7Verteidigung0000
10Matthias Stolp 14Angriff1100
14Raffael Klasinski 10Mittelfeld0000
3Jörg SanderVerteidigung0000
5Marc Brunner 15Mittelfeld0000
13Ali Ünsal 11Mittelfeld0000
11Steffen Keller 13Angriff1000