FC Bodman-Ludwigshafen gegen FC Steißlingen

gegen

Am Ende klarer Sieg in einer packenden Partie!

Spielbericht

Das Spitzenspiel zwischen dem FC Bodman-Ludwigshafen und dem FC Steisslingen war bei guten äußeren Bedingungen „Im Gröblen“ von Beginn an sehr intensiv geführt. Den ersten Torschuss hatte Denis Reuthebuch bereits nach 3 Minuten, aber sein Schuss aus gut 20 Meter stellte Ronny Zaunick im Tor der Gäste vor keine allzu großen Probleme. Mit der ersten richtigen Chance gingen die Piranhas aber dann nach 10 Minuten gleich mit 1:0 in Führung. Spielertrainer André Eckstein konnte sich zentral im Mittelfeld durchsetzen und sein genaues Zuspiel zum mitgelaufenen Niclas Burmeister verwertete dieser alleine vor Gästehüter Zaunick aus ca. 7 Metern. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel, der FC Bolu konnte aber mit der zweiten echten Torchance nach 24. Minuten prompt das 2:0 erzielen, als sich Steffen Keller auf der rechten Seite prima durchsetzte und nach innen flanken konnte, wo wiederum Niclas Burmeister den Ball mit einem sehenswerten Flugkopfball in die Maschen setzte. Nun wurden die Gäste etwas stärker und die Hausherren im Defensivverhalten etwas sorgloser, was zu 2 guten Chancen für den FC Steisslingen führte, als zunächst Michael Paul den Ball alleine vor Keeper Hoffmann über das Tor setzte und ein Seitfallzieher von Philipp Eith nur knapp das Ziel verfehlte. Der Anschlusstreffer folgte dann aber kurz vor dem Pausentee. Daniel Hoffmann im Tor der Piranhas führte den Ball mit dem Fuß und wollte ihn gerade zum Abschlag aufnehmen, aber Stefan Fuchs spitzelte ihm den Ball weg, der den Weg ins Tor fand.
Gleich nach der Pause ging es gleich munter weiter und Steisslingen hatte nach 47. Minuten die große Chance zum Ausgleich durch Philipp Eith, aber sein Schuss aus ca. 10 Meter halbrechter Position konnte Daniel Hoffmann per Fußabwehr parieren. 3 Minuten später strich ein Schuss von Niklas Burmeister auf der anderen Seite nur knapp am Tor vorbei. Nur eine Zeigerumdrehung später eine Riesenchance für Steffen Keller, der nach einer Hereingabe von rechts aus ca. 5 Metern am Torhüter scheiterte. Wieder 1 Minute später war es aber dann soweit. Steffen Keller setzte sich über die halblinke Seite durch, scheiterte zunächst am Torhüter, spielte den Abpraller aber im Liegen auf Leo Miedtank, der keine Mühe hatte zum 3:1 einzuschieben. Und er FC Bodman-Ludwigshafen blieb zunächst am Drücker. Einen klasse Doppelpass in der 56. Minute zwischen Denis Reuthebuch und Niclas Burmeister nahm Denis Reuthebuch mit der Brust wieder nimmt und knallte den Ball aus ca. 12 Metern an den Außenposten. Etwas überraschend in der 61. Minute dann zu diesem Zeitpunkt der 2:3 Anschlusstreffer für Steisslingen. Der Gastgeber ließ die Gäste im Strafraum viel zu passiv gewähren und Phlipp Eith hämmerte einen Schuss aus 14 Meter ins lange Eck. 2 Minuten später brannte es lichterloh im Strafraum der Gastgeber bei einer Dreifachchance der Gäste. Ein Angriff über rechts kam in die Mitte, wo die Abwehrspieler des FC Bolu gleich dreimal in höchster Not auf oder kurz vor der Torlinie klären konnten. 60 Sekunden später die nächste Chance für den FC S, aber Christian Künstner konnte den einschussbereiten Gent Zhuniqi mit einem klasse Tackling gerade noch am Torschuss hindern. Dann waren die Gastgeber wieder an Reihe. Den Kopfball von Denis Reuthebuch nach einem Eckball von Severin Burkart konnte ein Verteidiger nach 70 Minuten gerade noch auf der Linie an den Pfosten lenken. 5 Minuten später Angriff über die rechte Seite über Severin Burkart, der den Ball nach innen zu Steffen Keller passte, der diesen aus ca. 5 Metern über den herausstürzenden Hüter, aber auch über das Tor lupfte. Den darauffolgenden Eckball köpfte Timo Schubert knapp über das Tor. In der 79. Minute dann aber die Vorentscheidung. Yalcin Demir passt von rechts in die Mitte zu Steffen Keller, der einen Tick schneller als sein Gegenspieler aus 5 Metern zum 4:2 vollendete. Die Gegenwehr der Gäste war nun endgültig gebrochen. In der 85. Minute verwandelte Spielertrainer André Eckstein einen berechtigten Handelfmeter souverän zum 5:2 und den Schlusspunkt zum 6:2 setzte Yalcin Demir in der 86. Minute, als André Eckstein einen supergenauen Ball in die Spitze auf Denis Reuthebuch schlug, der kurz vor dem herauslaufenden Torhüter an den Ball kam und zu Yalcin Demir spitzelte, der aus 10 Metern keine Mühe hatte ins leere Tor einzuschieben.
So stand am Ende in einem packenden Spiel ein 6:2 Heimsieg für den FC Bodman-Ludwigshafen zu Buche. Der Sieg war aufgrund des Chancenplus sicherlich verdient, fiel aber etwas zu hoch aus. Sowohl beim Stand von 2:1, als auch beim 3:2 hätte das Spiel durchaus kippen können. Schiedsrichter Harald Kruppe leitete die sehr faire Partie ausgesprochen gut.
Tore: 1:0 (10.) Niclas Burmeister, 2:0 (24.) Niclas Burmeister, 2:1 (43.) Stefan Fuchs, 3:1 (51.) Leo Miedtank, 3:2 (61.) Philipp Eith, 4:2 (79.) Steffen Keller, 5:2 (84.) André Eckstein (Handelfmeter), 6:2 (89.) Yalcin Demir
Schiedsrichter: Harald Kruppe (Überlingen)
Zuschauer: 150

Austragungsort

Sportplatz Ludwigshafen

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitGoalsSpielausgang
FC Bodman-Ludwigshafen 1246Siege
FC Steißlingen112Niederlagen

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
15Marcel Nisi 7Mittelfeld0000
13Yalcin Demir 8Angriff0100
1Daniel HoffmannTorhüter0000
4Christian KünstnerVerteidigung0000
7Jonas Ehmann 15Mittelfeld0000
14Timo SchubertVerteidigung0000
2Adrian SchaalMittelfeld0000
12Steffen KellerAngriff0120
10Denis ReuthebuchAngriff0010
11André EcksteinAngriff0110
5Felix Debis 9Mittelfeld0000
8Niclas Burmeister 13Angriff0200
9Leo Miedtank 5Angriff0100
16Severin BurkartMittelfeld0010