FC Bodman-Ludwigshafen gegen SV Mühlhausen

gegen

Spielbericht

Der SV Mühlhausen nahm vom Anpfiff an das Heft in die Hand. Schon in der 2.Minute hatte Marks die Chance zur Führung, als er per Rückpass von der Grundlinie bedient wurde, aber deutlich drüber schoß. Der FC Bodman-Ludwigshafen war immer einen Schritt zu spät und zu langsam. Und wenn der Ball mal gewonnen wurde, wurde er auch schnell wieder abgegeben. Nach einer Viertelstunde hatte Schädler bereits Torhüter Daniel Tkacz umkurvt, wurde dabei aber zu weit nach außen abgedrängt und die Chance verpuffte. Das zu diesem Zeitpunkt längst fällige 0:1 erzielte nach 19 Minuten Neziri mit einem schönen Flachschuß aus 18 Metern. Nur zwei Minuten später legte der gleiche Spieler nach. Bei einem Konter lief er allen davon und schob den Ball cool am Torhüter vorbei. Erst jetzt wachte der Gastgeber langsam auf. Leo Miedtank gab den ersten Torschuß ab, der aus 20 Metern knapp über den Kasten flog. In der 30.Minute drang Yannik Gieß von links in den Strafraum ein und wurde gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Matthias Stolp sicher. Nun begann die beste Phase der Heimelf in Hälfte eins und der SV Mühlhausen hatte seinerseits Mühe, sich zu befreien. Eine Flanke von Yannik Gieß legte Matthias Stolp mit der Brust ab und der Schuß von Nico Blessing touchierte noch den Außenpfosten. Aber die letzten Minuten vor Seitenwechsel gehörten wieder dem SV Mühlhausen, der es in dieser Phase versäumte, den dritten Treffer nachzulegen. Marks zielte in der 39.Minute von halblinks zu hoch, ebenso wie 3 Minuten später beim Nachschuß, nachdem Neziri am Torhüter gescheitert war. Auch der Schuß von Kaplan ging drüber, nachdem die FC-Defensive nicht ausreichend geklärt hatte.So musste der Gästeanhang bis in die 2.Halbzeit warten, aber dann gelang das 1:3 schnell: schon in der 48.Minute profitierte Schädler von schwachem Abwehrverhalten und schob ein.
Wieder spannend wurde die Partie nach einer knappen Stunde: Timon Tobis hatte Yannik Gieß am rechten Flügel freigespielt. Ein Verteidiger grätschte mit vollen Risiko und spielte auch den Ball. Dennoch entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Eine harte Entscheidung. 20 Minuten vor dem Ende hatte Yalcin Demir den Torhüter schon umspielt, aber Heidinger verhinderte mit letztem Einsatz den Ausgleich. Offensiv kam nun von den Gästen nichts mehr. Erst recht nicht, als Neziri nach rüdem Foul an Gieß mit Rot den Platz verlassen musste.

Ein Hinweis an den Herrn am Mühlhausener Liveticker, der den Platzverweis lächerlich findet und das Foul höchstens gelbwürdig: der gefoulte Spieler musste ins Krankenhaus transportiert werden. Und der vom Platz gestellte Spieler bewies hier wesentlich mehr Charakter als der „Liveticker“, denn er entschuldigte sich nach dem Spiel und bedauerte seine Aktion aufrichtig.

In der Nachspielzeit drang Becker schließlich noch energisch in den Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen und unstrittigen Elfmeter hielt Torhüter Heizmann, aber Niko Blessing verwandelte im Nachschuß. Der lange Zeit spielerisch bessere SV Mühlhausen hatte sich durch ungeschicktes und ungestümes Zweikampfverhalten am Ende um den Sieg gebracht gegen nie aufsteckende Gastgeber.

Tore: 0:1 (19.) Neziri, 0:2 (21.) Neziri, 1:2 (30., Foulelfmeter) Matthias Stolp, 1:3 (48.) Schädler, 2:3 (59., Foulelfmeter) Matthias Stolp, 3:3 (90. + 6) Nico Blessing
Schiedsrichter: Haberbosch (Mönchweiler)
Zuschauer: 120
rote Karte: Neziri (SV Mühlhausen) (75.)
gelb-rote Karte: Künstner (FC Bodman-Ludwigshafen) (90.+3)

Austragungsort

Sportplatz Ludwigshafen

Ergebnis

MannschaftGoalsSpielausgang
FC Bodman-Ludwigshafen 13Unentschieden
SV Mühlhausen3Unentschieden

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
1Daniel TkaczTorhüter0000
11Yalcin DemirAngriff0000
22Nico BlessingMittelfeld1000
6Timon TobisMittelfeld0000
5Christian KünstnerVerteidigung0000
8Heiko BeckerVerteidigung0100
2Adrian SchaalMittelfeld0000
13Felix DebisMittelfeld0000
14Matthias Stolp 4Angriff2000
29Leo MiedtankAngriff0000
27Yannik Gieß 16Mittelfeld0200
16Alexander Frey 27Mittelfeld0000
4Sven Weiske 14Verteidigung0000