FC Schwandorf/Worndorf gegen FC Bodman-Ludwigshafen

gegen

Spielbericht

Der Gastgeber legte mit viel Elan los. In den ersten 10 Minuten spielte sich das Geschehen hauptsächlich am und im Strafraum des FC Bodman-Ludwigshafen ab, aber richtig gefährlich für Torhüter Daniel Hoffmann wurde es nicht. Die erste Offensivaktion der Gäste schloß nach 10 Minuten Adrian Schaal mit einem Schuß aus 20 Metern knapp über die Latte ab. 2 Minuten später wurde Yalcin Demir im Strafraum gerade noch gestoppt, den Abpraller schoß der heranstürmende Steffen Keller ans Außennetz. Der FC Bodman-Ludwigshafen wurde nun von Minute zu Minute stärker und ging nach einer Viertelstunde in Führung. Nach einer Flanke von Jonas Ehmann stand Denis Reuthebuch völlig frei und köpfte unhaltbar ein. 3 Minuten später ein schneller Konter der Elf vom See über Denis Reuthebuch und Adrian Schaal. An dessen Flanke kam Matthias Stolp im Zentrum aber nicht mehr so ran, daß er den Ball kontrollieren konnte. In der 20.Minute köpfte die einheimische Abwehr einen Eckball vermeintlich aus der Gefahrenzone. Der Ball landete bei Marcel Nisi, der die Kugel aus gut 25 Metern mit einem knallharten Schuß unhaltbar ins Eck knallte. Weitere 5 Minuten später erhöhte der Gast sogar auf 3:0. Der FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen wurde weit in seiner eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. Dabei gelang dem FCBoLu die Balleroberung. Matthias Stolp setzte Yalcin Demir in Szene, der alleine vor dem Torhüter eiskalt verwandelte. Nach einer guten halben Stunde zeigte sich die Heimelf mal wieder in der Offensive. Torhüter Daniel Hoffmann musste einen 25-Meter-Schuß von Hess über die Latte lenken. Im Gegenzug fiel aber das 0:4. Christian Künstner schickte am rechten Flügel Adrian Schaal. Dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und die Flanke bugsierte Yalcin Demir sehenswert per Direktabnahme ins Netz. Nur eine Minute später tauchte plötzlich ein Stürmer der Heimelf alleine vor Torhüter Daniel Hoffmann auf, aber dieser lenkte den Ball zur Ecke. Und wieder waren die Gäste im Gegenzug erfolgreich. Erneut war es eine Flanke von Adrian Schaal, die Yalcin Demir in der Mitte per Kopf im Tor unterbrachte. Ein lupenreiner Hattrick innerhalb von 9 Minuten!
Die 2.Halbzeit ist schnell erzählt. Der FC Bodman-Ludwigshafen schaltete mehrere Gänge zurück, aber die Heimelf konnte die Abwehr dennoch nie in Gefahr bringen. So plätscherte die Begegnung relativ ereignislos dahin. Erst als in den letzten 10 Minuten beim FC Bodman-Ludwigshafen auch die Raumaufteilung nicht mehr stimmte, konnte der Gastgeber ein wenig Druck ausüben. So kam die Heimelf folgerichtig zum Ehrentrefferdurch Stepputt, der halblinks völlig frei stand und ins lange Eck traf.
Insgesamt ein hochverdienter Sieg der Gäste, die in den 30 Minuten vor der Pause die Heimelf mit schnellem direktem Spiel vor unlösbare Rätsel stellte. Und auch nach der Pause hatte die konzentrierte Defensive alles im Griff. Der FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen gab aber nie auf und verdiente sich den Ehrentreffer.
Die faire Partie wurde vom Schiedsrichter sehr gut geleitet.
Tore: 0:1 (15.) Denis Reuthebuch, 0:2 (20.) Marcel Nisi, 0:3 (25.) Yalcin Demir, 0:4 (32.) Yalcin Demir, 0:5 (34.) Yalcin Demir
Schiedsrichter: Julian Bühner

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitGoalsSpielausgang
FC Schwandorf/Worndorf011Niederlagen
FC Bodman-Ludwigshafen 1505Siege

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
6Marcel NisiMittelfeld1000
11Yalcin Demir 27Angriff3000
1Daniel HoffmannTorhüter0000
5Christian KünstnerVerteidigung0000
12Benedikt MayerMittelfeld0000
7Jonas Ehmann 13Mittelfeld0100
2Adrian Schaal 9Mittelfeld0200
21Steffen KellerAngriff0000
10Denis ReuthebuchAngriff1000
13Felix Debis 7Mittelfeld0000
9Niclas Burmeister 2Angriff0000
14Matthias StolpAngriff0100
27Yannik Gieß 11Mittelfeld0000
18Jörg SanderVerteidigung0000