Hegauer FV 2 gegen FC Bodman-Ludwigshafen

gegen

Spielbericht

Der Heimelf merkte man vom Anpfiff weg an, daß sie die hohe Schlappe der Vorwoche wiedergutmachen wollte und daß sie sicherlich nichts verschenken würde. Dennoch übernahm der Tabellenführer vor zahlreichen mitgereisten Fans die Initiative. Zur ersten Torchance kam man in der 7.Minute. Nach einem Eckball  blieb der Kopfball von Andre Eckstein in der Abwehr hängen. Den abgewehrten Ball flankte der Spielertrainer gleich nochmal vors Tor, wo sich Matthias Stolp um seinen Gegner drehte. Aber der Schuß aufs lange Eck wurde von einem Abwehrbein noch zur Ecke abgefälscht. Auch in der Folge bestimmte der FC Bodman-Ludwigshafen das Geschehen. Aber man tat sich schwer, gefährlich in den Strafraum zu kommen beziehungsweise die Abwehr konnte den letzten Paß abfangen, den Schuß abfälschen oder den entscheidenden Zweikampf doch noch gewinnen. Zudem klaffte zwischen Abwehr und Angriff oft ein zu großes Loch, was dem Hegauer FV einige Konter ermöglichte. Doch diese wurden nicht konsequent genug ausgespielt oder  die souveräne FC-Abwehr konnte Schlimmeres verhindern. Torhüter Daniel Hoffmann mußte nur einmal eingreifen, als er einen langen Ball knapp vor dem Stürmer abfangen konnte.

In der 18.Minute legte Steffen Keller auf Denis Reuthebuch ab, dessen vielversprechender Schuß von der Strafraumgrenze aber auch zur Ecke abgefälscht wurde.  Nach 25 Minuten kam Andre Eckstein in guter Position zum Abschluß, aber auch dieser wurde geblockt. Der Nachschuß ging direkt auf den Torhüter, der im Nachfassen die Kugel sicherte. Eine gute halbe Stunde war gespielt, als Matthias Stolp freistehende einen Kopfball knapp neben den Pfosten setzte. 5 Minuten vor der Pause sahen die Zuschauer den bis dahion schönsten Spielzug und die größte Torchance: über Denis Reuthebuch und Matthias Stolp kam der Ball zu Steffen Keller. Dieser brachte den Ball am herausstürzenden Torhüter vorbei, aber das Leder rollte hauchdünn am langen Pfosten vorbei ins Aus.

Kurz darauf kam auch der Hegauer FV in Tornähe: Kamil Butkiewicz dribbelte sich an der Grundlinie durch, aber der Schuß aus spitzem Winkel landete im  Außennetz.

Die letzte Aktion vor der Pause gehörte aber wieder dem FC Bodman-Ludwigshafen. Nach einem langen Ball waren sich Torhüter und Abwehrspieler an der Strafraumgrenze nicht einig. Letzterer produzierte schließlich eine Kerze. Steffen Keller nahm den Ball an, aber auch dieser Schuß konnte noch zum Eckball abgelenkt werden.

Nach Wiederbeginn kam der Tabellenführer entschlossener aus der Kabine. 32 Sekunden waren gespielt, als Steffen Keller am linken Flügel nicht zu stoppen war. Seine Maßflanke köpfte Yalcin Demir bei seiner ersten Aktion knapp neben den Pfosten. Die gefährlichen Situationen vor dem Hegauer Tor häuften sich nun. In der 54.Minute nahm Denis Reuthebuch einen Eckball direkt und verfehlte das Tor nur knapp. 3 Minuten strich ein 16-Meter-Schuß des gleichen Spielers erneut ganz knapp am Pfosten vorbei.

Der vielumjubelte und erlösende Führungstreffer fiel endlich in der 60.Minute: Andre Eckstein legte den Ball in die Gasse auf Steffen Keller. Dieser behielt die Übersicht und legte nochmals quer auf Denis Reuthebuch, der den Ball im Netz unterbrachte. Nun rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Heimelf und das 0:2 schien nur eine Frage der Zeit. 20 Minuten vor dem Ende leistete sich ein Hegauer Spieler nach einem verlorenen Zweikampf gegen Steffen Keller eine Tätlichkeit, die der gute Schiedsrichter im ansonsten fairen Spiel konsequent mit Rot ahndete.

Kurz darauf köpfte Denis Reuthebuch einen Eckball auf das Tornetz, doch plötzlich schien den Favoriten der nahende Aufstieg zu verunsichern, während der Hegauer FV nichts mehr zu verlieren hatte und mutiger wurde. Das Geschehen verlagerte sich mehr in die Hälfte des FC Bodman-Ludwigshafen. Aber insgesamt war man zu harmlos und konnte sich gegen die aufmerksame FC-Abwehr nie entscheidend durchsetzen. 5 Minuten vor dem Ende fast die Entscheidung: Steven Eckstein setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und legte nochmals quer auf seinen Bruder. Eine ähnliche Situation wie beim Führungstor, doch diesmal riß der Torhüter, der schon in die falsche Ecke unterwegs war, noch seinen Fuß hoch und lenkte den Ball an die Latte.

Doch da auf der anderen Seite nichts mehr anbrannte, blieb es bis zum Schlußpfiff beim 0:1. Am Ende zitterte der FC Bodman-Ludwigshafen unnötigerweise, aber der Sieg war natürlich hochverdient. Damit kehrt man 2 Jahre nach dem Abstieg und ein Jahr nach der dramatischen Relegation in die Bezirksliga zurück!

 

Tor: 0:1 (61.) Denis Reuthebuch

Schiedsrichter: Dzeladin Gicic (Balingen)

Ergebnis

MannschaftTore
Hegauer FV 20
FCBL1

FCBL

6Marcel Nisi Mittelfeld
11Yalcin Demir 14 Angriff
22Steve Eckstein 21 Torhüter
16Alexander Frey 29 Mittelfeld
1Daniel Hoffmann Torhüter
5Christian Künstner Verteidigung
8Heiko Becker Verteidigung
12Benedikt Mayer Mittelfeld
7Jonas Ehmann Mittelfeld
2Adrian Schaal Mittelfeld
21Steffen Keller 22 Angriff
10Denis Reuthebuch Angriff
23André Eckstein Angriff
14Matthias Stolp 11 Angriff
29Leo Miedtank 16 Angriff