SC Gottmadingen-Betingen 2 gegen FC Bodman-Ludwigshafen 1

gegen

Spielbericht

Die Piranhas begannen die Partie gegen die Landesligareserve des SC Go-Bi konzentriert. Die aufgrund diverser Ausfälle neu formierte Defensive stand sicher und die Vielzahl der Zweikämpfe wurde gewonnen.
Das Spiel des SC Go-Bi wurde früh unterbunden. Dennoch dauerte es bis zur 15. Minute, ehe die Piranhas erstmals gefährlich wurden. Eine Kopfballchance durch Denis Reuthebuch, sowie eine knappe Abseitsentscheidungen sorgten für erste Aufregung im Go-Bi Sechzehner.
In der 25. Minute eine gute Kopfballchance aus kurzer Distanz, aber ungünstigem Winkel für Niclas Burmeister nach einer Flanke von Alex Frey.
Die wohl größte Chance des ersten Durchgangs verzeichnete Malte Ensslin. Eine schöne Kombination über mehrere Stationen fand Denis Reuthebuch. Der hob den Ball über die Abwehr in den Lauf von Ensslin, der mit guter Ballannahme in den Sechzehner ging und auch den Torwart überwand. Der Lupfer ging leider knapp am Tor vorbei.
In der 40. Minute der zu diesem Zeitpunkt völlig überraschende Führungstreffer für die Heimelf. Eine Verlagerung brachte den Ball auf die linke Seite in den Lauf von Marko Roth. Dieser zog ansatzlos mit einem Volleyschuss vom Sechzehnereck ab und traf sehenswert ins lange Eck.
Mit diesem ernüchternden Ergebnis nach einer an sich guten Vorstellung der Piranhas ging es in die Pause.

Man hatte sich viel vorgenommen für die zweite Halbzeit. Direkt nach Wiederanpfiff spielten die Piranhas weiter nach vorne und hatten 2 Torchancen. Da sich nun größere Räume ergaben und Go-Bi auch vermehrt die Offensive suchte, wurde das Spiel offener. In der 55. Minute die bis dato größte Chance für Go-Bi. Ein Stürmer wurde freigespielt vor Torhüter Tkacz, legte den Ball aber knapp am Tor vorbei. Glück für die Piranhas in dieser Szene.
Es ging nun Schlag auf Schlag. Im Gegenzug war Malte Ensslin frei vor dem Tor, legte sich den Ball nochmals auf den rechten Fuß, der Abschluss geriet dann aber etwas zu schwach.
Der überfällige Ausgleich fiel dann in der 58. Minute. Sulewski konnte eine Hereingabe von Alex Frey nicht mehr entscheidend klären und bugsierte den Ball über die Torlinie.
Gewillt, das Spiel nun komplett zu drehen, machten die Piranhas weiter. Nach einem rüden Foul im Mittelfeld ließ Schiedsrichterin Waibel den Vorteil laufen. Alex Frey war auf und davon, der Abschluss war leider zu unplatziert. Kurz darauf setzte sich Yalcin Demir gegen den Verteidiger durch. Seinen Pass in den Rückraum verpasste Denis Reuthebuch knapp.
15 Minuten vor Ende eine schöne Aktion des eingewechselten Alex Merk. Nach gutem Dribbling passte er in die Schnittstelle auf Yalcin Demir, der aus ungünstigem Winkel nicht am Torwart vorbeikam.
In der 81. Minute der größte Aufreger der Partie. Ein Abwurf von Tkacz geriet zu kurz. Go-Bi erorberte den Ball und ging aufs Bolu Tor zu. Nach einem harten Einsteigen von Torhüter Tkacz pfiff die ingesamt gut leitende Schiedsrichterin Waibel Freistoß. Großes Glück für die Piranhas, denn der unmittelbare Vorteil des SC Go-Bi hätte die 2:1 Führung bedeutet. Tkacz bekam für sein Einsteigen eine diskussionswürdige gelbe Karte. Der folgende Freistoß vom Sechzehnerrand brachte nichts ein.
Es war die beste Phase der Heimmannschaft, die nun mehrfach an der Führung schnupperten. Neue Energie wurde mit Niklas Schuster eingewechselt, der den Spielaufbau des SC Go-Bi früh stören sollte.
Es kam aber noch besser. Ein langer Ball auf Demir sorgte für Unruhe. Demir konnte sich behaupten und aus dem Getümmel heraus kam Niklas Schuster zum Schuss. Er brachte den Ball über die Linie und sorgte in der 88. Minute für großen Jubel auf Boluseite.
Inmitten des Jubels ein Platzverweis mit gelb-roter Karte für Serdar Yasar. Die Piranhas mussten die 6-minütige Nachspielzeit also zu zehnt überstehen. Dies gelang mit großem Kampf und ohne weitere Chancen für Go-Bi.
Große Freude bei den Piranhas nach einem intensiven Spiel gegen einen Gegner, der vor allem in der zweiten Halbzeit seine fußballerischen Qualitäten zeigte.
Dennoch war es aufgrund des Chancenplus ein verdienter Sieg.
Insgesamt überzeugend agierte auch Schiedsrichterin Waibel.

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitGoalsSpielausgang
SC Gottmadingen-Betingen 2111Niederlagen
FC Bodman-Ludwigshafen 1022Siege

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
Yalcin Demir Angriff0100
Sven Weiske Verteidigung0000
Alexander FreyMittelfeld0100
Timon TobisMittelfeld0000
Niklas Schuster Mittelfeld1000
Alexander Merk 13Mittelfeld0000
Malte Ensslin Angriff0000
Serdar YasarMittelfeld0000
1Daniel TkaczTorhüter0000
3Christian KünstnerVerteidigung0000
8Timo Schubert 21Verteidigung0000
10Denis ReuthebuchAngriff0000
13Niclas Burmeister Angriff0000
14Matthias StolpAngriff0000
21Yannik Gieß 8Mittelfeld0000