SG Dettingen-Dingelsdorf 2 gegen FC Bodman-Ludwigshafen 1

gegen

Spielbericht

Ein Auftakt nach Maß für den FC Bodman-Ludwigshafen: schon in der ersten Spielminute wurde Denis Reuthebuch von Adrian Schaal bedient und vollendete eiskalt. Endlich mal kein früher Rückstand für die Piranhas! Scheinbar. Denn 15 Minuten später hatte die SG Dettingen-Dingelsdorf 2 das Spiel gedreht, mit Hilfe von 2 Standardsituationen. Ausgangspunkt war jeweils ein Freistoß von der rechten Seite, der in den Strafraum geschlagen wurde. Beim Ausgleich kam Kohler unbedrängt zum Kopfball und beim 2:1 segelte das Spielgerät durch den Strafraum an allen vorbei bis zum langen Eck. Kurz danach gab es auch Freistoß auf der Gegenseite und die Hereingabe fand Heiko Becker am langen Pfosten, aber dieser schoß am Kasten vorbei. Nach 20 Minuten mal eine schöne Kombination der Gäste und Yalcin Demir wurde im Strafraum im letzten Moment am Abschluß gehindert. Der Gastgeber hatte seine nächste Chance in der 21.Minute erneut nach einer Standardsituation. Diesmal war es ein Eckball, den der völlig allein gelassene Pfau über die Latte köpfte.
3 Minuten später bediente Alexander Merk quer durch den Strafraum Alexander Frey, dessen Abschluß allerdings deutlich am Tor vorbeiging. In der 37.Minute kombinierte sich der FC Bodman-Ludwigshafen gut durchs Mittelfeld. Die anschließende Flanke verlängerte Matthias Stolp per Kopf. Diese Vorlage nahm Alexander Frey volley, scheiterte aber an einer herausragenden Parade von Torhüter Petersohn, der den Schuß noch um den Pfosten drehte.
Entschlossen kam der FC Bodman-Ludwigshafen aus der Kabine. Der Gastgeber kam kaum noch kontrolliert aus der eigenen Spielhälfte und es wurde von Minute zu Minute brenzliger vor dem Tor der Heimelf. Nach einer Stunde zog Adrian Schaal einen Freistoß gefährlich Richtung Tor, aber wieder reagierte der Torhüter sehr sicher. 5 Minuten später war aber auch er machtlos: Matthias Stolp gewann an der Mittellinie ein Kopfballduell, Denis Reuthebuch leitete direkt weiter auf Yalcin Demir und dieser knallte das Leder unter die Latte. Nur weitere 2 Minuten waren vergangen, als Adrian Schaal seinen Gegenspieler im Strafraum stehen ließ und an der Grundlinie entlang Richtung Tor lief, als er per Foul von den Beinen geholt wurde. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb allerdings stumm. Nochmals nur 3 Minuten später wurde dem eingewechselten Yannik Gieß von hinten in die Hacken getreten und diesmal bleib dem Unparteiischen keine Wahl. Denis Reuthebuch verwandelte gewohnt sicher. Der FC Bodman-Ludwigshafen erspielte sich noch weitere Möglichkeiten über die Außen, aber am Ende war der letzte Paß zu ungenau oder die Abwehr konnte in höchster Not doch noch klären. Zudem hatte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter leider nicht den Mut, in kurzer Zeit einen zweiten Elfmeter zu pfeifen. Denn Yannik Gieß wurde nach einem weiten Eckball nochmals von hinten alles andere als regelkonform attackiert und nach einer Flanke bekam ein Abwehrspieler den Ball klar an den Arm. Es gelang dem FC Bodman-Ludwigshafen also nicht, den Sack zuzumachen. Und prompt wurde dies bestraft. Nach einem der seltenen Gegenangriffe gab es Eckball für die SG und wieder verteidigte der FC eine Standardsituation ganz schlecht, denn Leifert kam völlig unbedrängt zum Kopfball und bedankte sich mit dem Ausgleich.
In den letzten Minuten konnte der FC Bodman-Ludwigshafen zwar nochmals gefährliche Strafraumsituationen schaffen, aber der entscheidende Abschluß gelang nicht mehr. Zudem hatte Denis Reuthebuch mit einem Freistoß Pech, der gegen die Latte ging. Und in der Nachspielzeit hatte der FCBoLu sogar noch Glück: nach einem Einwurf und folgendem Stellungsfehler stand ein SG-Stürmer plötzlich vor dem Tor völlig frei, traf aber nur den rechten Außenpfosten.
Trotz des ungewohnten Platzes, der mit seiner D-Jugend-Breite (Eckball fast von der Strafraumlinie) der spielerisch besseren Mannschaft das Leben deutlich schwerer machte, hatte es der FC Bodman-Ludwigshafen bei zweimaliger eigener Führung selbst in der Hand. Doch durch miserables Abwehrverhalten bei Standardsituationen hat man sich die 2 verlorenen Punkte selbst zuzuschreiben.

Tore: 0:1 (1.) Denis Reuthebuch, 1:1 (10.) Kohler, 2:1 (15.) Daub, 2:2 (62.) Yalcin Demir, 2:3 (70., Foulelfmeter) Denis Reuthebuch, 3:3 (80.) Leifert
Schiedsrichter: Dieter Schaz

Austragungsort

Sportplatz Klausenhorn, Dingelsdorf

Ergebnis

MannschaftGoalsSpielausgang
SG Dettingen-Dingelsdorf 23Unentschieden
FC Bodman-Ludwigshafen 13Unentschieden

FC Bodman-Ludwigshafen 1

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
11Yalcin DemirAngriff1000
23Alexander Frey 27Mittelfeld0000
19Jens FleckensteinMittelfeld0000
20Alexander Merk 16Mittelfeld0000
31Louis GießTorhüter0000
5Christian KünstnerVerteidigung0000
12Benedikt MayerMittelfeld0000
8Heiko BeckerVerteidigung0000
2Adrian SchaalMittelfeld0100
10Denis ReuthebuchAngriff2100
14Matthias Stolp 6Angriff0000
16Marcel Nisi 20Mittelfeld0000
6Timon Tobis 14Mittelfeld0000
27Yannik Gieß 23Mittelfeld0100