SG Stahringen gegen FC Bodman-Ludwigshafen

gegen

Piranhas drehen das Derby nach einem 0:1 Rückstand mit einer starken 2. Halbzeit zu Ihren Gunsten und gewinnen hochverdient mit 3:1!

Spielbericht

Die Anfangsphase beim Derby auf der Homburg in Stahringen (der Platz in Espasingen war aufgrund der Regenfälle nicht bespielbar) gehörte ganz klar den Gästen aus Bodman-Ludwigshafen, die von Beginn an sehr präsent waren und die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen ließen. Bereits in den ersten 15 Minuten verzeichnete die Eckstein-Elf mehrere gute Chancen auf den Führungstreffer, die aber allesamt vergeben wurden. So scheiterten Denis Reuthebuch, Steffen Keller, Leo Miedtank, und Niclas Burmeister am Torhüter, am dazwischen grätschenden Verteidiger oder der Ball ging über bzw. neben das Tor. Nach 20 Minuten die erste Offensivaktion der SG Stahringen-Espasingen. Patrick Giese spielte nach einem Konter links zu Alex Merk, dessen Schuss im Strafraum in letzte Sekunde noch von Chris Künstner geklärt werden konnte. Den anschließenden Eckball kam über Umwege zu Patrik Babuczki, der aus gut 25 Meter die Latte traf, nachdem Torhüter Daniel Hoffmann den Ball etwas unterschätzt hatte. Kurz darauf dann die überraschende Führung für die Gastgeber in der 22. Minute. Ein langer Ball wurde per Kopf verlängert, welchen Paul Sauter noch vor dem Toraus in die Mitte bekam, wo Benedikt Mayer den Rettungsversuch in Bedrängnis kurz vor der Linie ins eigene Tor beförderte. Er verletzte sich dazu auch noch bei dieser Aktion und musste durch Felix Debis ersetzt werden. Danach verloren die Gäste etwas die Ordnung und Gastgeber konnten die Partie offener gestalten. Dennoch hatte Leo Miedtank nach einem Solo die Chance auf den Ausgleich, aber Sascha Förderer im Tor der SG konnte klären. 5 Minuten vor der Pause konnte sich Denis Reuthebuch gleich gegen mehrere Gegenspieler im Strafraum durchsetzen, umkurvte auch noch den Torhüter, der ihm aber kurz vor der Linie noch den Ball vom Fuß nahm. Kurz vor der Pause gab es dann noch 2 gefährliche Freistöße für den FC, beide Male verfehlte Leo Miedtank aber das Tor per Kopf.
Auch nach der Pause übernahmen die Piranhas gleich wieder Kommando. Ein Freistoß von Denis Reuthebuch aus 18 Meter ging nur knapp am Tor vorbei und der Schuss von Niclas Burmeister aus der Drehung war etwas zu hoch angesetzt. Nach 52 Minuten war aber dann endlich soweit mit dem längst fälligen Ausgleich, wenngleich auch unter etwas glücklichen Umständen. Marcel Nisi spielte den Ball zu André Eckstein in den Strafraum, der gleich mehrere Gegenspieler „vernaschte“ und sein Abschluss ca. 10 Metern glitt Sascha Förderer im Tor der SG durch die Arme. Nur kurz später eine weitere Riesenchance für den FC. Ein langer Einwurf von Niclas Burmeister kam zu Denis Reuthebuch, der alleine vor dem Torhüter in die Mitte zum einschussbereiten Andre Eckstein spielte, aber ein Verteidiger konnte den Ball in allerhöchster Not noch zum Eckball klären. Kurz darauf war auch für André Eckstein das Spiel zu Ende, der bereits angeschlagen ins Spiel ging und nun durch Timo Schubert ersetzt wurde. Die Piranhas blieben weiter dran und wurden nach 65 Minuten belohnt. Bei einem gut getimten Freistoß von Marcel Nisi aus halbrechter Position stieg Steffen Keller in der Mitte am Höchsten und vollendete schulbuchmäßig mit einem wunderschönen Kopfball zum 2:1 Führungstreffer. Diese Führung wurde in der 74. Minute dann noch ausgebaut. Leo Miedtank spielte prima zum völlig freistehenden Timo Schubert, der aus ca. 12 Metern halblinker Position ganz cool über den Torhüter zum 3:1 traf. Nach 80 Minuten hatte Niclas Burmeister noch die Chance zum 4:1, nachdem er von Jonas Ehmann prima freigespielt wurde, sein Schuss über den Torhüter ging aber auch über das Tor. 2 Minuten später konnte der Torhüter der SG den scharfen Schuss von Timo Schubert abwehren und den Nachschuss von Denis Reuthebuch ebenfalls im Nachfassen. Die einzig nennenswerte Offensivaktion in der 2. Halbzeit hatte die SG Stahringen-Espasingen 3 Minuten vor dem Ende nach einem Eckball. Der Kopfball wurde aber von Daniel Hoffmann pariert.
So blieb es am Ende beim hochverdienten Derby-Auswärtssieg, bei dem sich der FC Bodman-Ludwigshafen durch das 0:1 unnötig in Bedrängnis brachte, aber das Spiel dann aufgrund einer starken 2. Halbzeit noch zu seinen Gunsten entschied. Schmerzlicher Wehrmutstropfen ist aber die Verletzung von Adrian Schaal, der kurz vor Schluss mit Verdacht auf Bänderriss aus dem Spiel musste. Gute und schnelle Genesung Adi!

Tore: 1:0 (22.) Eigentor, 1:1 (52.) Andrè Eckstein, 1:2 (65.) Steffen Keller, 1:3 (74.) Timo Schubert

Schiedsrichter: Harald Sommer (Überlingen)

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitGoalsSpielausgang
SG Stahringen101Niederlagen
FC Bodman-Ludwigshafen033Siege

FC Bodman-Ludwigshafen

# Spieler Position Goals Assists Gelbe Karten Rote Karten
1Daniel HoffmannTorhüter0000
3Christian KünstnerVerteidigung0000
6Benedikt Mayer 13Mittelfeld0000
7Jonas EhmannMittelfeld0000
8Timo Schubert 11Verteidigung1000
9Adrian Schaal 19Mittelfeld0000
9Steffen KellerAngriff1000
10Denis ReuthebuchAngriff0000
11André Eckstein 8Angriff1000
13Felix Debis 6Mittelfeld0000
13Niclas BurmeisterAngriff0000
16Leo MiedtankAngriff0100
19Michael Müller 9Angriff0000
22Marcel NisiMittelfeld0100